Heimbewohner sollen über Besuch selbst entscheiden können

24.11.2020
Aufgrund hoher Infektionenzahlen ist in vielen Pflegeeinrichtungen der Besuch der Heimbewohner nur eingeschränkt möglich. Das Recht auf Selbstbestimmung kommt dabei meist zu kurz, meint der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung.
Der Bundespflegebevollmächtigte fordert, dass Heimbewohner selbst bestimmen sollen, ob sie Besuch empfangen wollen. Foto: Sven Hoppe/dpa
Der Bundespflegebevollmächtigte fordert, dass Heimbewohner selbst bestimmen sollen, ob sie Besuch empfangen wollen. Foto: Sven Hoppe/dpa

Passau (dpa) - Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, pocht darauf, dass Pflegeeinrichtungen trotz der aktuell hohen Corona-Infektionszahlen weiter Besucher einlassen. Heimbewohner sollten selbst entscheiden, ob sie Besuch empfangen möchten.

«Wir sollten älteren Menschen in den Pflegeeinrichtungen nicht die Fähigkeit absprechen, ihre eigenen Prioritäten zu setzen. Sie müssen selbst entscheiden, was ihnen wichtiger ist.» Es gebe ausreichend medizinische Schutzausrüstung, betonte er. «Da gibt es keinen Mangel mehr», sagte er der «Passauer Neuen Presse»

An die Pflegeheime appelliert Westerfellhaus: «Mit einem vernünftigen Hygienekonzept mit den vorhandenen Schnelltests und intelligentem Besuchermanagement sollte Besuch von Angehörigen im Regelfall weiter möglich sein.» Die Selbstbestimmung und Autonomie der Bewohnerinnen und Bewohner müsse geachtet werden.

«Wir müssen auch das immense und unglaubliche Leid derer sehen, die in der Isolation leben und von ihren Angehörigen getrennt sind», sagte er. Viele fühlten sich hilflos und einsam. «Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es besonders schwer. Es gibt keine klare Perspektive.»

© dpa-infocom, dpa:201124-99-443604/4


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die ersten Corona-Impfungen sollen in den kommenden Tagen starten. Zuerst sollen Ältere über 80 sowie Bewohner und Personal in Pflegeheimen zum Zug kommen, daneben Gesundheitspersonal mit sehr hohem Infektionsrisiko. Foto: Friso Gentsch/dpa Wie werden die Corona-Impfungen ablaufen? Nach den Feiertagen beginnen die Impfungen gegen das Coronavirus. Deutschland steht vor einer Mammutaufgabe, um der Corona-Pandemie absehbar Einhalt zu gebieten. Was steht in den kommenden Wochen an?
Besinnlich, aber im kleineren Rahmen: In vielen Pflegeheimen wird Weihnachten trotz Corona gefeiert werden. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/dpa-tmn Weihnachten in den Pflegeheimen Ältere Menschen gelten als Covid-19-Risikogruppe. Was heißt das für Pflegeheime mit Blick auf das Weihnachtsfest? Vieles wird anders sein, doch ein Beisammensein ist oft möglich.
Laut dem Gesundheitsminister Jens Spahn sollen Corona-Schnelltests vorrangig in Pflegeheimen, Kliniken, Arztpraxen und Schulen eingesetzt werden. Foto: Kay Nietfeld/dpa Corona-Schnelltests sollen bald stärker zum Einsatz kommen Inziwschen sind Corona-Schnelltests zwar in größeren Mengen verfügbar, doch für eine beliebige Verwendung reichen sie bisher nicht. Wann und wo sollten die Tests also vorrangig zum Einsatz kommen?
Für den Pflegeheimbesuch gelten je nach Einrichtung spezielle Regeln. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Was gilt für Alten- und Pflegeheime? Die Infektionszahlen bleiben hoch, immer wieder gibt es Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen. Mit Blick auf Besuche zu Weihnachten ist das eine schwierige Situation.