Heilpraktiker Stephan Heidrich

Heilpraktiker Stephan Heidrich Süd 10/ TKC Ärztehaus

~ km Gerhart-Hauptmann-Str. 15, 03044 Cottbus-Schmellwitz
In meiner Praxis arbeite ich als Heilpraktiker mit den Heilmethoden der Chinesisch-japanischen Medizin, wie: - Chinesisch-japanische Akupunktur (Disharmonien und Blockaden werden gezielt behandelt) - TUINA-Massagetherapie (muskuläre Massage entlang der Leitbahnen)

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (38) Alle anzeigen
Passende Berichte (540) Alle anzeigen
Schmerzen im Handgelenk können durch eine Sehnenscheidenentzündung verursacht werden. Dann müssen Betroffene die Hand unbedingt entlasten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Tendovaginitis: Sehnenscheidenentzündung auskurieren Arbeit am Computer, immer gleiche Bewegungen beim Sport oder stundenlange Gartenarbeit - all das kann zu einer Sehnenscheidenentzündung führen. Wer die Schmerzen ignoriert, riskiert einen chronischen Verlauf.
Eine Druckmassage am Solarplexus senkt den Puls und sorgt auf diese Weise für viel Entspannung. Foto: Andrea Warnecke Das Wohlfühlprogramm für zu Hause Gerade Berufstätige erleben viel Hektik im Alltag. Doch wenn der Stress überhand nimmt, ist es wichtig, sich zu Hause zu entspannen. Das geht etwa mit einer Selbstmassage.
Zu den individuellen Gesundheitsleistungen, die von Ärzten oft angeboten werden, zählt auch die Hautkrebsvorsorge per Auflichtmikroskopie. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Selbstzahlerleistungen: Dem Arzt Fragen stellen Viele Ärzte bieten Leistungen an, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden. Patienten sollten jedoch nicht sofort zustimmen, sondern gezielt nachfragen und dann entscheiden.
Bei einem Herzstillstand geht es um Minuten. Helfer beginnen bei betroffenen Menschen am besten sofort mit einer Herzmassage, nachdem sie einen Notarzt gerufen haben. Foto: Friso Gentsch/dpa Erste Hilfe leicht gemacht: Herzmassage am wichtigsten Kaum einer traut sich, Erste Hilfe zu leisten. Auch, weil viele nicht mehr wissen: Wie oft drücken und wie genau beatmen? Die Herzstiftung rät Laien deshalb, sich auf die Druckmassage zu konzentrieren und die gefürchtete Beatmung sein zu lassen.