Gemeinschaftspraxis Drs. Schmidt/Kosiol/Taffner Fachärzte für Innere Medizin

~ km Gluckstr. 1 A, 66802 Überherrn

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 15:30 - 18:00
Dienstag: 08:00 - 12:00, 15:30 - 18:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00, 15:30 - 18:00
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 15:30 - 18:00
Freitag: 08:00 - 12:00, 15:30 - 18:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Facharztpraxis für Innere Medizin.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (2765) Alle anzeigen
Starke Schmerzen, wenig Schlaf: Fibromyalgie ist eine tückische Krankheit - und ein Allheilmittel gibt es nicht. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Was steckt hinter der rätselhaften Krankheit Fibromyalgie? Fibromyalgie ist eine tückische Krankheit. Nicht nur wegen der Symptome, sondern vor allem, weil sie nur schwer zu diagnostizieren ist. Ein Allheilmittel gibt es ebenfalls nicht. Stattdessen müssen Betroffene lernen, auf sich selbst zu hören.
Ist das Auge trocken und gereizt, können rezeptfreie Augentropfen helfen. Foto: Karolin Krämer Ursachen für Bindehautentzündungen können vielfältig sein Das Auge ist gerötet, verklebt und schmerzt. Die Diagnose lautet dann oft Bindehautentzündung. Dafür gibt es viele Ursachen - manche sind harmlos und können selbst behandelt werden. Das sollte man aber vom Arzt abklären lassen.
Im vergangenen Jahr haben die Medizinischen Dienste der Kassen 14 828 gemeldete Fälle von Behandlungsfehlern geprüft. Foto: Jan-Peter Kasper MDK-Statistik: Mehr Behandlungsfehler beklagt Glauben Patienten, dass der Arzt sie falsch behandelt hat, können sie mithilfe ihrer Krankenkasse ein Gutachten erstellen lassen. Laut einer aktuellen Statisitk machen immer Betroffene von diesem Angebot Gebrauch.
Wenn man öfter auch nach harmlosen Zusammenstößen blaue Flecke bekommt, kann das ein Anzeichen für eine gestörte Blutgerinnung sein. Foto: Andrea Warnecke Wenn Blut kaum zu stoppen ist: Hämophilie nicht verharmlosen Wenn sie nicht erkannt wird, kann eine gestörte Blutgerinnung lebensbedrohlich sein. Heilbar ist Hämophilie nicht, aber mit Vorsicht und der richtigen Therapie gut in den Griff zu bekommen.