Geknackte Walnüsse im Tiefkühler aufbewahren

01.10.2020
Berlin (dpa/tmn) - Das Kern-Innere erinnert an ein Gehirn - und der Genuss von Walnüssen ist gut fürs Gehirn. Aber die kleinen Kraftpakete können schnell ranzig schmecken.
Da Walnüsse in gehackter Form schnell ranzig werden, greift man besser zu Nüssen mit Schale. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Da Walnüsse in gehackter Form schnell ranzig werden, greift man besser zu Nüssen mit Schale. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Um an die inneren Werte von Walnüssen zu gelangen, benötigt es Geduld und kraftvolle Werkzeuge. Das verführt dazu, die Kerne pur zu kaufen. Doch die Walnüsse in geknackter Form können schnell ranzig werden, wenn die papierne bräunliche Haut um den Kern verletzt ist und so Sauerstoff eindringen kann, erklärt «Slow Food» (Ausgabe 05/2020).

Die Zeitschrift rät daher trotz aller Mühe, zu Nüssen mit Schalen zu greifen. Sie sollten vorzugsweise an einem kühlen, dunklen Ort, etwa im Vorratskeller oder Kühlschrank gelagert werden. Bereits geschälte Walnüsse seien dagegen zügig zu verbrauchen. Um die Haltbarkeit zu verlängern, können geknackte Nussfrüchte auch auf Vorrat im Tiefkühler aufbewahrt werden. So sind sie beim Kochen oder Backen schnell zu Hand.

Karamellisiert schmecken Walnüsse als Süßigkeit, angeröstet mit Salz und Chili als herzhafter Knabbersnack. Sie können auch als Pesto nur mit Parmesan, Olivenöl, Salz und Pfeffer gemischt werden und machen sich gut zu Nudeln.

Möglich ist auch eine schnelle Soße zu Pasta, Gnocchi und geröstetem Ciabatta. Dafür schmilzt man für vier Personen 80 g Butter bis sie schäumt, röstet darin 60 g grob zerbrochene Walnusskerne und 4 bis 5 gewaschene und trocken getupfte Salbeiblätter, bis sie leicht knusprig sind. Dann nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, hobelt noch Parmesan darüber.

© dpa-infocom, dpa:201001-99-784434/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Walnüsse kann man einfrieren. Dazu muss man die Nüsse knacken, denn nur die Kerne kommen in die Tiefkühltruhe. Foto: Kai Remmers/dpa So halten geschälte Nüsse lange Die Erntezeit für Walnüsse ist gerade vorüber. Die Körbe sind gut gefüllt. So halten sie eine Weile. Aber auch geschälte Nüsse können mit der richtigen Lagerung lange aufbewahrt werden.
Die Walnus ist reich an Zink und eine tolle Zugabe zu Salaten und anderen Mahlzeiten. Doch wenn sie nicht richtig gelagert wird, wird die Nuss schnell ranzig. Foto: Patrick Seeger Walnüsse halten sich in der Schale monatelang Zur Weihnachtszeit gehört die Walnuss einfach dazu. Aber auch schon in Herbsttagen ist sie ein beliebter Snack, der dazu noch sehr gesund ist. Doch aufgepasst, falsch gelagert werden Walnüsse schnell ranzig.
Nüsse enthalten ungesättigte Fettsäuren und Vitamine. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Rotkohl oder Hokkaido mit Nüssen veredeln Nüsse knacken gehört zur Herbst- und Winterzeit. Wer mehr mit ihnen machen will, als sie pur zu knabbern, kann sie in den Salat streuen oder in ein Brot einbacken: Leckere Rezepttipps.
Gefüllte Paprika sind den meisten ein Begriff. Statt mit Hackfleisch lassen sie sich auch vegan befüllen. Foto: Clare Winfield/Südwest Verlag/dpa-tmn Was die pegane Ernährung kann Pegane Ernährung setzt auf möglichst unverarbeitete Lebensmittel, viel frisches Gemüse und vermeidet raffinierte Kohlenhydrate. Aber wie sinnvoll ist es, sich so zu ernähren?