Fisch essen ist gesund fürs Kind

29.07.2019
Eine ausgewogene Ernährung fürs Kind sollte Fisch enthalten. Die Kinderärztin Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte gibt Auskunft und erklärt die gesundheitlichen Vorteile.
Fisch ist eiweißreich und voller ungesättigter Omega-3-Fettsäuren, deshalb sollte er bei Kindern ein- bis zweimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Foto: Manuela Rüther
Fisch ist eiweißreich und voller ungesättigter Omega-3-Fettsäuren, deshalb sollte er bei Kindern ein- bis zweimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Foto: Manuela Rüther

Köln (dpa/tmn) - Fisch ist eiweißreich und gesund: Viele Arten enthalten beispielsweise Vitamin D, Kalzium, Jod sowie ungesättigte Omega-3-Fettsäuren.

Kinder brauchen die Fettsäuren unter anderem für ihre Gehirnentwicklung, sagt Kinderärztin Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Zudem kann der frühzeitige Verzehr von Fisch Forschungen zufolge bestimmte allergische Erkrankungen vorbeugen beziehungsweise diese lindern.

Deshalb lautet die Empfehlung der Kinderärztin: Fisch sollte in der Woche ein- bis zweimal auf den Tisch. Die genaue Menge variiert je nach Alter: Ein- bis dreijährige Kinder sollten etwa 60 Gramm zu sich nehmen, während es bei zehn- bis zwölfjährigen Kindern etwa 90 Gramm sein dürfen ( www.kinderaerzte-im-netz.de).

Bundeszentrum für Ernährung: Kann Fisch unbedenklich verzehrt werden?


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Fetter Fisch enthält wichtige Omega-3-Fettsäuren und kann dabei helfen, Allergien vorzubeugen. Foto: Maurizio Gambarini/dpa In der Schwangerschaft regelmäßig fetten Seefisch essen Für Mutter und Kind ist eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Fettiger Seefisch kann dazu beitragen, da er wichtige Nährstoffe enthält. So können Mütter ihre Ungeborenen sogar vor Allergien schützen.
Knapp die Hälfte der von der Stiftung Warentest überprüften Margarinen bekamen die Note «gut», einmal gab es auch ein «mangelhaft». Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Stiftung Warentest: Gute Margarine muss nicht teuer sein Wie gesund ist die Margarine aus dem Supermarkt? Stiftung Warentest hat sich einige Produkte genau angesehen. Weniger als die Hälfte erhält die Note «gut». Was die Tester zu beanstanden hatten.
Gute Milch muss nicht teuer sein: Günstige Produkte ab 68 Cent sind laut Stiftung Warentest hygienisch und geschmacklich einwandfrei. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Bio oder Discounter? So gut und wichtig ist Milch Wer noch Kuhmilch trinkt, kann sich hier und da schon als Exot fühlen. Denn viele Menschen verzichten aus Angst vor Unverträglichkeiten darauf. Dabei sind die selten und Milch ist nach wie vor der beste Kalziumlieferant - vor allem für Kinder.
Zur Erneuerung der Hautzellen wird Vitamin A benötigt - es ist unter anderem in Karotten enthalten. Foto: Monique Wüstenhagen Vitamine und Wasser: Mit Ernährung die Haut beeinflussen Sie ist eineinhalb bis zwei Quadratmeter groß und bis zu zehn Kilogramm schwer: Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Ihr Aussehen kann nicht zuletzt durch das Ess- und Trinkverhalten beeinflusst werden.