Faschingszoll auf der Straße ist gefährlich

21.02.2019
Riskanter Brauch: Kinder, die zur Karnevalszeit die Straße für einen Wegezoll blockieren, bringen sich in Gefahr. Eltern sollten ihre Kleinen über sicheres Verhalten aufklären.
Unfallgefahr: Kinder sollten zu Karneval Autos nicht am Weiterfahren hindern, um einen Faschingszoll zu bekommen. Foto: Frank Rumpenhorst
Unfallgefahr: Kinder sollten zu Karneval Autos nicht am Weiterfahren hindern, um einen Faschingszoll zu bekommen. Foto: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Seien es auf die Straße gelegte Latten oder ein gespanntes Seil - mit solchen Mitteln versuchen Kinder mancherorts zu Fasching einen kleinen Wegezoll zu fordern. Dieses Phänomen sei seit einigen Jahren zu beobachten, teilt der Automobilclub von Deutschland (AvD) mit.

Manchmal stellen sich die Kinder auch bei roter Ampel vor die Autos und hindern sie dann an der Weiterfahrt. «Das ist hochgefährlich, der AvD warnt die Kinder und ihre Eltern vor solchen Verhaltensweisen», so Sprecher Herbert Engelmohr. Denn immer ist damit zu rechnen, dass Autofahrer weiterfahren. Erwachsene sollten Kinder darauf hinweisen, sich und andere nicht in Gefahr zu bringen.

«Autofahrer sollten sich in solchen Situation ruhig und besonnen verhalten», rät Engelmohr. Sie sollten mit den Kindern Kontakt aufnehmen und vor einer Weiterfahrt sicherstellen, dass sich niemand vor oder dicht am Fahrzeug befindet.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Kindern macht Karneval meist viel Freude. Eltern sollten ihnen den Spaß nicht nehmen, auch wenn sie selbst für das Narrentreiben wenig übrighaben. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Karneval wider Willen: Wie lustig müssen Eltern sein? Karneval, Lebensgefühl oder Zumutung? Was die närrische Zeit angeht, gehen die Meinungen auseinander. Sind die Kinder dem Karneval zugetan, sollten die Eltern diesem Wunsch nachgeben. Denn Freude und Spaß beim Verkleiden und beim Besuch von Umzügen sind groß.
Kinder, die sich in einer Verkleidung unwohl fühlen, sollten die Kostümierung auch ablehnen dürfen. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa Kleine Karnevalsmuffel nicht zum Verkleiden zwingen Einmal als Prinzessin, Superheld oder Lieblingstier in die Kita gehen. Die meisten Kinder freuen sich auf das Faschingsfest. Doch es gibt auch Ausnahmen. Einige Kinder mögen Maskerade überhaupt nicht. Überredungsversuche helfen hier wenig.
Viele Jugendliche erleben an Karneval ihren ersten größeren Rausch. Eltern sollten Ruhe bewahren, aber das Gespräch mit dem Kind suchen. Foto: Caroline Seidel Wie mit dem ersten Rausch des Kindes umgehen? In der Karnevalszeit machen viele Teenager ihre ersten Erfahrungen mit Alkohol. Eltern geraten da schnell in große Sorge, doch der Bundesverband der Kinder- und Jugenärzte rät zu Ruhe.
Nicht jedes Kind mag es, sich zu verkleiden. Foto: Soeren Stache Es ist Karneval - aber mein Kind mag sich nicht verkleiden In der Kita steht Faschingsfeier auf dem Plan, aber das eigene Kind hat darauf so gar keine Lust? Wie gehen Eltern damit um, wenn sich ihr Kind einfach nicht verkleiden möchte?