Elke Nowack Heilpraktikerin

~ km Alter Mittelweg 3, 03099 Kolkwitz-Glinzig
Weitere Anbieter (2)
Passende Berichte (2130) Alle anzeigen
Lähmungserscheinungen sind ein typisches Merkmal eines Bandscheibenvorfalls. Wer ständig lange sitzt, seinen Körper einseitig belastet oder sich zuwenig bewegt, hat ein erhöhtes Risiko. Foto: Monique Wüstenhagen Bandscheibenvorfall - als wenn die Wirbelsäule bricht Kurz die Getränkekiste ins Auto gehoben, und schon ist es passiert: ein Bandscheibenvorfall. Oft helfen Medikamente und Physiotherapie. In manchen Fällen kommt aber auch eine OP infrage.
Ob Rücken-Patienten zu einer Operation geraten wird, hängt oft von der Region ab. Das ergab eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Foto: Arno Burgi/dpa Mehr OPs wegen Rückenschmerzen Wegen Rückenschmerzen ins Krankenhaus? Das kommt tatsächlich immer häufiger vor. Die Zahl der Klinikaufenthalte wegen Kreuzschmerzen steigt - es wird auch öfter operiert. Dabei gibt es starke regionale Unterschiede, wie eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt.
Fast jeder bekommt im Laufe seines Lebens irgendwann Rückenschmerzen. Meist trifft es den unteren Rücken. Foto: Monique Wüstenhagen Was gegen tiefliegende Kreuzschmerzen hilft Fast jeder kann mitreden, wenn es um Schmerzen im unteren Rücken geht. Sitzen am Schreibtisch, wenig Bewegung und zu viel Essen ruinieren die Strukturen im Kreuz. Die gute Nachricht ist aber: Jeder kann selbst gegensteuern.
Vor allem bei Problemen im Bereich der Halswirbelsäule ist bei Chirotherapie und Chiropraktik allergrößte Vorsicht angesagt. Foto: Andrea Warnecke Helfende Handgriffe: Impulse zur Selbstheilung Bei Verspannungen oder Blockaden können in vielen Fällen Chirotherapeuten oder Chiropraktiker helfen. Mit ihren Händen stellen sie die normale Beweglichkeit der Gelenke ihrer Patienten wieder her.