Eisflächen sind für Ausflüge oft noch zu dünn

22.01.2019
Wenn überhaupt, sind natürliche Gewässer im Winter meist nur für kurze Zeit zugefroren. Da ist die Verlockung groß, die eben erst entstandenen Eisflächen zu betreten. Die DLRG weist auf die Gefahren hin.
Besser noch abwarten: In vielen Fällen ist die Eisdecke auf Flüssen und Seen noch längst nicht dick genug. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Besser noch abwarten: In vielen Fällen ist die Eisdecke auf Flüssen und Seen noch längst nicht dick genug. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Bad Nenndorf (dpa/tmn) - Die Temperaturen fallen, viele Gewässer frieren langsam zu - Zeit zum Schlittschuhlaufen also? «In vielen Fällen ist die Eisdecke noch zu dünn», warnt Hildegard Oberlehberg von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

«Nur in Süddeutschland kann es sein, dass hier und da bereits eine entsprechende Eisdecke vorhanden ist.» Sie rate allen, mit dem Schlittschuhlaufen oder dem Eisspaziergang noch zu warten und sich bei dem zuständigen Amt über den Zustand des Eises zu erkundigen.

Eltern sollten ihre Kinder auf die Gefahren auf zugefrorenen Seen hinweisen. «Das Eis sendet Signale aus, die jeder erkennen sollte», erklärt die DLRG-Sprecherin. An dunklen Stellen sei das Eis viel zu dünn. Bei stehenden Gewässern sollte das Eis mindestens 15 Zentimeter, bei Bächen und Flüssen sogar 20 Zentimeter dick sein.

Eisregeln (DLRG)


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Enten frieren auf Eisflächen nicht fest. Foto: Ralf Hirschberger Enten frieren trotz kalter Füße nicht auf Eis fest Bei Minustemperaturen verweilen Enten gerne mal auf gefrorenen Eisflächen. Manche Tierfreunde geraten bei diesem Anblick in Panik - zu Unrecht.
Schneeschuhwandern trainiert nicht nur die Fitness, es ist auch ein schönes Naturerlebnis. Foto: Felix Kästle Mit Wintersportarten die Ausdauer trainieren Im Winter können Schnee und Glätte für Outdoor-Sport sehr hinderlich sein, Radfahren etwa ist bei solchen Bedingungen kaum noch möglich. Dafür eröffnet die Jahreszeit aber andere Möglichkeiten, Kraft uns Ausdauer auf die Probe zu stellen. Vier Beispiele.
In einer Art Schlauchboot geht es beim Ice-Rafting die 1100 Meter lange Strecke hinab. Foto: Lars Schneider Wintersport im Thüringer Wald genießen Skifahren in Deutschland? In vielen Regionen geht das nur für kurze Zeit. Schneearme Winter sind ein Problem für Urlauber und das örtliche Tourismusgeschäft gleichermaßen. In Oberhof in Thüringen versucht man, dem unzuverlässigem Wetter ein Schnippchen zu schlagen.
Die Haut von Babys und Kleinkindern sollte gut vor Kälte geschützt werden. Besonders geeignet sind fetthaltige Wind- und Wettercremes. Foto: Carmen Jaspersen Bei Kälte Gesicht vom Kind mit fettreicher Creme einreiben Kinderhaut reagiert auf Kälte oft empfindlich. Um die Kleinen vor Hautreizungen zu bewahren, sollten Hände und Gesicht im Winter mit fetthaltiger Creme gepflegt werden.