Eine Zahnprothese sollten Senioren nicht verstecken

06.05.2016
Nicht jeder ist im Alter noch mit gesunden Zähnen gesegnet. Und so mancher ist sogar auf einen vollständigen Zahnersatz angewiesen. Peinlich sollte das Betroffenen nicht sein.
Tragen Senioren eine Zahnprothese, brauchen sie sich nicht dafür zu schämen. Foto: Ronald Wittek
Tragen Senioren eine Zahnprothese, brauchen sie sich nicht dafür zu schämen. Foto: Ronald Wittek

Bonn (dpa/tmn) - Die meisten Menschen brauchen irgendwann eine Zahnprothese. Ein solches «Gebiss» ist für viele der Inbegriff des Alterns, und sie schämen sich dafür. Das muss nicht sein - im Gegenteil, findet Ursula Lenz von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen.

«Man sollte sich freuen, dass es Brücken und Vollprothesen gibt», betont sie. «Es ist ein Geschenk, dass wir zum Zahnarzt gehen und schmerzende, schlechte Zähne ersetzen lassen können.» Wie sähe man schließlich aus, wenn es keine Zahnprothesen gäbe? Das kann man ja vor dem Spiegel austesten und sich einmal mit und einmal ohne Zahnprothese anschauen, schlägt sie vor. Verstecken oder verheimlichen muss man eine Zahnprothese also nicht.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Sport in der Gruppe kann für Senioren auch gut sein, um andere Menschen kennenzulernen. Foto: Henning Kaiser Runter vom Sofa, ab zum Training: Im Alter mit Sport starten Sport ist Mord? Von wegen. Gesundheitliche, aber auch soziale Gründe sprechen für Sport - auch und gerade für Senioren. Nehmen Frauen und Männer im Alter erstmals ein Training auf, sollten sie sich vorher aber vom Arzt beraten lassen.
Auch Senioren können in Fitnessstudios etwas für Beweglichkeit und Kondition tun. Viele Studios haben dafür sogar eigene Kurse und Angebote. Foto: Halfpoint/Westend61 Welche Fitnessstudios sich für Menschen ab 65 eignen Mit dem Alter nimmt die Muskelmasse ab, der Körper wird steifer, die Hormone stellen sich um. Sport und Bewegung helfen dabei, diese Prozesse zu verlangsamen. Doch wie finde ich dafür das passende Fitnessstudio? Und was bringen spezielle Angebote für Ältere?
Aufgrund ihres Alters können Senioren ihre Nahrung nicht genügend zerkleinern. Das führt häufig zu Verdauungsstörungen. Foto: Patrick Pleul Bei Verdauungsproblemen im Alter ein Symptomtagebuch führen Mit dem Alter treten immer mehr gesundheitliche Probleme auf. Zu ihnen gehören unter anderem Verdauungsstörungen, die Senioren den Alltag erschweren. Hilfreich ist es, diese Beschwerden zu protokollieren.
Wer im Alter an Inkontinenz leidet, ist nicht immer auf Einlagen angewiesen. Auch das Anpassen der Trinkmenge kann helfen. Foto: Oliver Berg Ängste und Blasenschwäche - Was Senioren dagegen tun können Auch bei Senioren kann Stress schnell auf den Magen schlagen. Doch dagegen können sie etwas tun. Auch ältere Menschen, die an Blasenschwäche leiden, bekommen das Problem mit den richtigen Maßnahmen in den Griff. Drei Tipps im Überblick: