Engos Begos

Dr.med. Trautl Sticher-Rapp Dr.med. Sabina Hartnack Frauenärzte

~ km Hüttenwerkstr. 3, 66763 Dillingen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:30
Dienstag: 08:00 - 12:00, 14:00 - 18:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:30
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 14:00 - 18:00
Freitag: 08:00 - 12:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 12:00 Uhr)
Auf einen Blick: Dr.med. Trautl Sticher-Rapp Dr.med. Sabina Hartnack Frauenärzte finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Dillingen, Hüttenwerkstr. 3. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Dr.med. Trautl Sticher-Rapp Dr.med. Sabina Hartnack Frauenärzte eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Gynäkologen / Hebammen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0683177830.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (3646) Alle anzeigen
Ein nützliches Geschenk zur Einschulung ist der Schulranzen. Foto: Thomas Warnack/Symbolbild Praktische Geschenke zur Einschulung von den Großeltern Zur Einschulung brauchen Kinder allerlei Ausrüstung, wie Ranzen und Schreibutensilien. Das kann teuer werden. Für die Großeltern eine gute Möglichkeit, etwas Besonderes und zugleich Praktisches zu schenken.
Hatten Eltern früher schlechte Schulnoten, sollten sie ihren eigenen Kindern nicht unbedingt davon erzählen. Es könnte sie verunsichern. Foto: Ina Fassbender Warum Eltern über schlechte Noten schweigen dürfen Nicht jede Mutter oder jeder Vater war früher ein Musterschüler. Kommt das eigene Kind in die Schule, könnte Eltern die Vergangenheit einholen. Warum es besser ist, nicht über die schlechten Noten zu sprechen, erklärt ein Erziehungsexperte.
Einer frischen Portion Pommes können nur die wenigsten widerstehen. Fettiges oder kohlenhydratreiches Essen aktiviert unser Belohnungssystem im Gehirn. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Pommes und Chips sind Belohnung fürs Gehirn Warum können viele Menschen die Finger nicht von ungesundem Essen wie Chips oder Pommes lassen? Weil die Kombination von Fett und Kohlenhydraten eine Belohnung fürs Gehirn ist.
Die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung für die Gesundheit ist den meisten Menschen bewusst. Das ist das Ergebnis einer weltweiten Umfrage. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild Essen wichtigster Faktor für Gesundheit Ob in den Supermärkten von Berlin, Peking oder New York: Weltweit bringt die Lebensmittelindustrie immer mehr angeblich oder tatsächlich gesunde Lebensmittel auf den Markt. Und das hat seinen Grund, wie eine neue Umfrage in fünf Ländern zeigt.