Dr. med. Martina Teja Praxis für Allgemeinmedizin

~ km Ludwigsthaler Str. 5, 66459 Kirkel-Limbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 07:30 - 18:00
Dienstag: 07:30 - 13:00, 15:00 - 18:00
Mittwoch: 07:30 - 13:00
Donnerstag: 07:30 - 13:00, 15:00 - 18:00
Freitag: 07:30 - 13:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)
Auf einen Blick: Dr. med. Martina Teja Praxis für Allgemeinmedizin finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Kirkel, Ludwigsthaler Str. 5. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Dr. med. Martina Teja Praxis für Allgemeinmedizin eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Internisten.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0684181575. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.praxis-kirkel.de.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (5474) Alle anzeigen
Auch wer nicht krank ist, sollte sich ab und an beim Arzt blicken lassen. So können Erkrankungen bestenfalls schon früh erkannt und behandelt werden. Foto: Roger Richter/Westend61/dpa-tmn Welche Untersuchungen zur Früherkennung wem zustehen Zum Arzt, obwohl gar nichts wehtut? Klingt nicht so verlockend. Doch es gibt Krankheiten, die keine Beschwerden verursachen - die aber gut behandelbar sind. Darum ergibt die eine oder andere Früherkennungsuntersuchung durchaus Sinn.
Ärzte bieten IGeL-Leistungen häufiger einkommensstarken Patienten an. Dazu gehören auch verschiedene Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Gutverdienern wird eher Selbstzahlerleistung angeboten Früherkennung von Krebs oder Grünem Star, Down-Syndrom-Tests für Föten - oder Medikamente für die Darmflora: Ärzte machen ihren Patienten regelmäßig Angebote zum Selbstzahlen - offenbar nicht nur nach medizinischen Gesichtspunkten.
Telearzt Thomas Aßmann sitzt in Lindlar (Nordrhein-Westfalen) an seinem Computer und betrachtet die EKG-Werte einer Patientin. Foto: Oliver Berg Telearzt - Der Doktor in der Tasche Auf dem Land fehlen Ärzte - die Medizin braucht dringend neue Lösungen. Ein Landarzt hat sich etwas einfallen lassen, damit ihm lange Anfahrtswege nicht die Zeit mit seinen Patienten rauben. Ist der Telearzt ein Modell für die Zukunft?
Zu den individuellen Gesundheitsleistungen, die von Ärzten oft angeboten werden, zählt auch die Hautkrebsvorsorge per Auflichtmikroskopie. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Selbstzahlerleistungen: Dem Arzt Fragen stellen Viele Ärzte bieten Leistungen an, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden. Patienten sollten jedoch nicht sofort zustimmen, sondern gezielt nachfragen und dann entscheiden.