Dr. med. Irene Boog Kinderärztin

Dr. med. Irene Boog Fachärztin f. Kinder- u. Jugendmedi

~ km Trierer Str. 16, 54634 Bitburg

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 12:00, 15:00 - 17:00
Dienstag: 09:00 - 12:00, 15:00 - 17:00
Mittwoch: 09:00 - 12:00
Donnerstag: 09:00 - 12:00, 15:00 - 17:00
Freitag: 09:00 - 12:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Dr. med. Irene Boog Fachärztin f. Kinder- u. Jugendmedi finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Bitburg, Trierer Str. 16. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Dr. med. Irene Boog Fachärztin f. Kinder- u. Jugendmedi eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Kinderärzte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0656195270. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.kinderaerzteimnetz.de/aerzte/arzt_1646.html.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (7078) Alle anzeigen
Die Vielfalt der Aromen, die es unter den Gin-Sorten gibt, macht das Wacholdergetränk so beliebt, weiß Thomas Weinberger von der Destillerie Lantenhammer. Von der Himbeernote bis zum Zirbenzapfenaroma ist für jeden Geschmack etwas dabei. Foto: Steven Kohl/Lantenhammer Destillerie/dpa-tmn Aromenvielfalt im Gin-Glas Die wenigsten genießen Gin pur, lange kam er als Gin & Tonic ins Glas. Doch das Image des Wacholderschnapses hat sich gewandelt. Dank Gurke im Glas und bunter Sorten fasziniert er als Teamplayer.
Kinder sind im Allgemeinen häufiger von Mittelohrentzündungen betroffen. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn Was bei Mittelohrentzündung hilft Manche Kinder haben sie ständig, andere nie. Mittelohrentzündungen sind schmerzhaft - und treffen Kinder häufiger als Erwachsene. Aber warum eigentlich? Und wie lindert man die Beschwerden?
Vorsicht mit dem Apfel: Wer gegen Birkenpollen allergisch ist, könnte beim Verzehr des Obstes ebenfalls allergische Reaktionen zeigen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Wie das Immunsystem mit Kreuzallergien umgeht Nach dem Biss in den Apfel kribbelt plötzlich der Mund - wer gegen Birkenpollen allergisch ist, zeigt hier womöglich eine Kreuzreaktion. Allergiker sollten solche Symptome unbedingt einordnen können.
Für Frauen kann ein Krafttraining in der zweiten Hälfte ihres Zyklus effektiver sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Zyklus hat auch Auswirkungen auf ein Training Während des Zyklus schwankt der Hormonspiegel von Frauen enorm. Das kann Auswirkungen auf ein Training haben. Hier gibt es Tipps, um sportlich gut durch die Menstruationstage zu kommen.