Dr. Hans-Peter Kirsch und Olaf Münch Zahnarztpraxis

~ km Köllner Str. 1, 66346 Püttlingen
Konservierende Versorgungen. Plastische Füllungen und laborgefertige Restaurationen aus allen anerkannten Materialien. Zahnersatz. Konventioneller Zahnersatz und implantatgetragener Zahnersatz, beides auch in Kombination. Behandlung von Funktionsstörungen der Kiefergelenke (CMD). Behandlung von Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontalbehandlung). Digitales Röntgen.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (10) Alle anzeigen
Passende Berichte (3587) Alle anzeigen
Wenn man beim Essen plötzlich Zahnweh bekommt, sollte man zum Arzt gehen - auch wenn solche Zahnschmerzattacken oft genauso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind. Foto: Christin Klose Zahnweh-Attacken sind häufig vermeidbar Plötzlich beim Essen auftretendes Zahnweh kann sehr fies sein. Auch wenn der Schmerz mitunter nach kurzer Zeit wieder abklingt - sicherheitshalber sollte man einen Zahnarzt aufsuchen.
Eine professionelle Zahnreinigung kann helfen, das Gebiss gesund zu halten. Manche Krankenkassen bezuschussen diese Privatleistung. Foto: Frank Rumpenhorst Ein gesundes Gebiss hält auch den Körper gesund Der regelmäßige Gang zum Zahnarzt fällt vielen schwer. Und nicht jeden stört es, wenn der eine oder andere Zahn irgendwann raus muss. Aber: Entzündungen im Mund können den ganzen Körper krank machen. Deswegen ist es wichtig, vorzubeugen - und sich behandeln zu lassen.
Zahnimplantate sind künstliche Wurzeln, die so wie in diesem Modell in den Knochen gebohrt werden. Darauf bringt der Zahnarzt dann den künstlichen Zahn an. Foto: Johann Peter Kierzkowski/proDente e.V./dpa-tmn Zahnimplantate sind nicht für jeden geeignet Zahnimplantate sind mit Risiken verbunden - und sie sind teuer. Wichtig ist eine individuelle Beratung von spezialisierten Zahnärzten. Ist die künstliche Wurzel erstmal verbaut, braucht sie sehr gute Pflege, um lange zu halten.
Die zahnmedizinische Versorgung wird zunehmend zum Geschäft von Finanzinvestoren. Sie kaufen Kliniken in Geldnot und bauen diese zu Versorgungszentren um. Foto: Markus Scholz Zahnärzte warnen vor Versorgungszentren mit Renditeziel Eigene Praxen sind teuer und aufwendig, daher arbeiten viele Zahnärzte lieber angestellt - etwa in Versorgungszentren. Dort steigen vermehrt auch Finanzinvestoren ein. Ärztevertreter warnen nun vor einem Ausverkauf zulasten der Patienten.