Dr. Bastian Bele Praxis für Kieferorthopädie

~ km Dudweilerstr. 11, 66111 Saarbrücken-St Johann
Frühbehandlungen, Behandlung mit herausnehmbaren Zahnsspangen, Funkionskieferorthopädie (Bionator, Aktivator, Funktionsregler nach Fränkel, Doppelvorschubplattenapparatur, Behandlung mit festsitzenden Appararturen (Multibandbracketapparatur),Minibrackets, zahnfarbene Brackets, Geklebte Dauerretainer an den Innenflächen der Zähne zur Langzeitretention der Behandlungsergebnisse (sogenannte Kleberetainer). Kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung bei ausgeprägten Kieferfehlstellungen in Zusammenarbeit mit einem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (147) Alle anzeigen
Passende Berichte (343) Alle anzeigen
Jedes zweite Kind bekommt in Deutschland eine Zahnspange verschrieben - viele eine fest angebrachte Version. Foto: Peter Johann Kierzkowski/proDente e.V./dpa-tmn Eine Zahnspange fürs Kind - Was Eltern beachten sollten Kieferorthopäden verschreiben etwa jedem zweiten Kind in Deutschland eine Zahnspange. Dabei empfehlen sie häufig Zusatzleistungen, die nicht von der Kasse übernommen werden. Wer nicht zu viel zahlen möchte, sollte sich genau informieren.
Hinter Knacken und Schmerzen im Kiefer steckt oft die sogenannte Craniomandibuläre Dysfunktion - kurz CMD. Oft werden als Ursache stressbedingte Verspannungen der Kaumuskulatur und nächtliches Zähneknirschen vermutet. Foto: Christin Klose Wenn der Kiefer schmerzt: Was gegen Verspannungen hilft Es knirscht, es knackt, und es schmerzt im Kiefer. Den Namen der Störung, die dahintersteckt, kennt fast niemand: Craniomandibuläre Dysfunktion. Die Beschwerden sind aber weit verbreitet. Sie zu lindern, ist oft knifflig.
Das Schleifenlassen der Pflege bei Milchzähnen, kann sich auf die späteren Zähne auswirken. Foto: Patrick Pleul Auch Milchzähne brauchen sorgfältige Pflege Auch die ersten Zähnchen brauchen Pflege. Milchzähne sollten auf keinen Fall unterschätzt werden. Wird die Mundhygiene vernachlässigt, kann das bleibende Schäden für die nachfolgenden Zähne mit sich bringen.
Das dauerhafte Tragen von Pumps kann zu einer Fußfehlform führen. Schmerzen in den Zehen sind meist die Folge. Foto: Wolfgang Kumm So weit die Füße tragen: Wenn Pumps und Pantoffeln schaden Obwohl sie uns durchs Leben bringen, gehen viele Menschen ziemlich sorglos mit ihren Füßen um. Das kann nicht nur schmerzhaft sein, sondern im Extremfall sogar tödliche Folgen haben.