Stiftung kreuznacher diakonie

Diakonie-Sozialstation Traben-Trarbach

~ km Brückenstr. 13, 56841 Traben-Trarbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 16:00
Dienstag: 08:00 - 16:00
Mittwoch: 08:00 - 16:00
Donnerstag: 08:00 - 16:00
Freitag: 08:00 - 14:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Diakonie-Sozialstation Traben-Trarbach finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Traben-Trarbach, Brückenstr. 13. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Diakonie-Sozialstation Traben-Trarbach eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Pflege- und Sozialdienste.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06541816705.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
Passende Berichte (5542) Alle anzeigen
Wer magensaftresistente Medikamente einnimmt, sollte auf ausreichend lange Pausen zwischen den Mahlzeiten achten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Diese Medikamente sollten Sie lange vor dem Essen einnehmen Wie lange sollten Patienten von Mahlzeit zu Mahlzeit warten, wenn sie magensaftresistente Medikamente einnehmen müssen?
Statt Pille und Spirale setzen manche Frauen bei der Verhütung auf ein Thermometer. Ab etwa Mitte oder Ende 40 kann diese Verhütungsmethode jedoch unsicher werden. Foto: Christophe Gateau Ab Mitte 40 besser nicht mehr mit Temperaturmethode verhüten Es gibt viele Methoden der Empfängnisverhütung: Eine besonders natürliche Variante ist das Messen der Körpertemperatur. Ab einem gewissen Alter wird die Temperaturmethode allerdings deutlich unsicherer.
Aus Angst schweigen Heimbewohner oft lieber. Dabei lassen sich manche Probleme im Gespräch mit Pflegekräften oder Heimleitung lösen. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn Wen man wann bei Ärger im Heim ansprechen kann Ob Personalmangel oder unerfüllte Erwartungen: Es gibt mehrere Gründe, weshalb es im Pflegeheim zu Problemen zwischen Personal und Bewohnern kommt. An wen sollte man sich als Pflegebedürftiger wenden?
Ganz ohne Stress: Eltern müssen nicht alle zehn Baby-Fingernägel auf einmal schneiden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Baby-Nägel entspannt und in Etappen schneiden Auch wenn es sich komisch anhört: Weil Baby-Maniküre anfangs noch tabu ist, dürfen Eltern notfalls selbst knabbern. Wer das nicht mag, stülpt Socken über die Hand.