Diabetes-Therapie an Gesundheitszustand anpassen

09.11.2018
Bei Senioren ist die Form der Diabetes-Therapie von der jeweiligen körperlichen Fitness abhängig. Was steht bei den verschiedenen Patienten im Vordergrund einer Behandlung?
Bei älteren Diabetikern richtet sich die Form der Therapie immer nach der individuellen körperlichen Fitness. Foto: Jens Büttner
Bei älteren Diabetikern richtet sich die Form der Therapie immer nach der individuellen körperlichen Fitness. Foto: Jens Büttner

Berlin (dpa/tmn) - Bei älteren Menschen mit Diabetes richtet sich die Therapie nach dem Gesundheitszustand des Patienten. Bei fitten Senioren ähneln die Therapieziele denen jüngerer Diabetes-Patienten, erläutert der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD).

Hat der Betroffene mehrere Erkrankungen oder ist er bereits gebrechlich, geht es bei der Behandlung eher darum, die Selbstständigkeit so weit wie möglich zu erhalten und die Lebensqualität zu steigern.

Wichtig sei außerdem, schwere Unterzuckerungen zu vermeiden. Anders als bei fitten älteren Patienten könnten bei gebrechlichen Diabetikern etwas höhere Blutzucker-Langzeit-Werte toleriert werden.

Dem VDBD zufolge haben mehr als 20 Prozent der Menschen im Alter zwischen 75 und 80 Jahren in Deutschland einen Diabetes mellitus. Die meisten sind an Diabetes Typ 2 erkrankt. Das heißt, ihr Körper produziert das blutzuckersenkende Hormon Insulin zwar, es wirkt aber nicht mehr richtig.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Grüne Star ist heimtückisch: Etwa eine halbe Million Bundesbürger haben einen erhöhten Augeninnendruck - die meisten merken davon nichts. Foto: Julian Stratenschulte Blinde Flecken: Ein Glaukom bleibt zunächst oft unbemerkt Der sogenannte Grüne Star ist tükisch. Der Sehnerv ist beschädigt. Das wird aber in vielen Fällen erst sehr spät bemerkt. Und das kann gefährlich sein.
Nie wieder? Schon jetzt können Diabetiker dank technischer Hilfsmittel ohne den ständigen Piekser leben - ganz ohne geht es aber noch nicht. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Leben ohne ständige Piekser: Moderne Lösungen für Diabetiker Die Behandlung von Diabetes Typ 1 ist aufwendig: Blutzucker messen, Kohlenhydrate errechnen, Insulin spritzen. Es gibt aber schon jetzt Systeme, die Teile der Prozedur automatisch erledigen. Und schon bald soll sich der Patient noch mehr zurücklehnen können.
Sport in der Gruppe kann für Senioren auch gut sein, um andere Menschen kennenzulernen. Foto: Henning Kaiser Runter vom Sofa, ab zum Training: Im Alter mit Sport starten Sport ist Mord? Von wegen. Gesundheitliche, aber auch soziale Gründe sprechen für Sport - auch und gerade für Senioren. Nehmen Frauen und Männer im Alter erstmals ein Training auf, sollten sie sich vorher aber vom Arzt beraten lassen.
Auch Senioren können in Fitnessstudios etwas für Beweglichkeit und Kondition tun. Viele Studios haben dafür sogar eigene Kurse und Angebote. Foto: Halfpoint/Westend61 Welche Fitnessstudios sich für Menschen ab 65 eignen Mit dem Alter nimmt die Muskelmasse ab, der Körper wird steifer, die Hormone stellen sich um. Sport und Bewegung helfen dabei, diese Prozesse zu verlangsamen. Doch wie finde ich dafür das passende Fitnessstudio? Und was bringen spezielle Angebote für Ältere?