Der Wald als Therapie-Ort

01.07.2019
In der Natur gesundwerden an Leib und Seele, das ist ein altes Thema in der Industriegesellschaft. Das sogenannte Waldbaden, ein achtsames Laufen durch einen Wald, kommt aus Japan und findet auch in Europa immer mehr Fans.
Sinnliches Erleben: Entspannungspädagogin Annette Bernjus fühlt in einem Waldstück bei Hofheim die Rinde einer Eiche. Foto: Silas Stein
Sinnliches Erleben: Entspannungspädagogin Annette Bernjus fühlt in einem Waldstück bei Hofheim die Rinde einer Eiche. Foto: Silas Stein

Frankfurt/Main (dpa) - Ob eine gesteigerte Immunabwehr, bessere Atmung oder mehr Ruhe: Dem Wald werden momentan immer mehr Vorteile für die menschliche Gesundheit zugeschrieben.

Das sogenannte Waldbaden, langsames Spazierengehen mit Achtsamkeitsübungen, findet immer mehr Anhänger. Es kommt ursprünglich aus Japan und ist dort unter dem Namen «Shinrin Yoku» ein eigener Forschungszweig.

Es gebe momentan einen Hype um das Thema Waldtherapie, sagte die medizinische Klimatologin Angela Schuh der Deutschen Presse-Agentur vor einigen Monaten. Sie forscht mit einer Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Public Health der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) zum Thema Waldtherapie.

Die Universität bietet neuerdings in einem Ärztezentrum Weiterbildungen zum «Waldgesundheitstrainer» an. Eine Ausbildung zum Waldtherapeuten für Menschen mit medizinischer Berufsausbildung soll folgen.

Waldbaden bei Annette Bernjus


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Verschnaufpause: In Südtirol führt Barbara Peintner vom «Hotel Gitschberg» ihre Gäste morgens zum «Atemwandern» in den Wald. Foto: Andre Schoenherr/Hotel Gitschberg Trend aus Japan: Wellness mit Waldbaden Wellness unter Bäumen: Immer mehr Hotels und Reiseveranstalter schicken ihre Gäste zum Baden in den Wald − nass werden die Gäste dabei nicht. Der Trend kommt aus Japan. Was ist dran?
Stehen Pools längere Zeit mit Wasser befüllt im Garten, entsteht eine hohe Keimdichte. Vor allem Kinder, Schwangere und Senioren können dann schnell erkranken. Foto: Patrick Pleul Im Gartenpool lauert unsichtbare Gefahr Pools im eigenen Garten werden immer beliebter - auch dank günstiger Angebote im Internet und Baumarkt. Doch der Badespaß kann Risiken bergen.
Zum Welt-Yoga-Tag bieten viele Yoga-Studios spezielle Events an. Foto: Felix Hörhager Entspannungs-Boom: Welt feiert Internationalen Yogatag Sonnengruß, Krieger, herabschauender Hund: Zum Internationalen Yogatag wollen Fans auf der ganzen Welt die heilbringenden Übungen feiern. Auch immer mehr Deutsche folgen dem Gesundheitstrend.
Die «Aktion Mütze» will Kopfschmerztabletten aus den Schule verbannen. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Kopfschmerztabletten wie Pausenbrot - Alternativen gefragt Tabletten gegen Kopfweh gehören für viele Jugendliche zum Alltag. Die «Aktion Mütze» will das ändern und geht direkt in die Schulen. Ihr Ansatz: Wissen hilft gegen Schmerzen.