Bund Zahntechnik GmbH

~ km Kreuzweg 8 A, 54295 Trier-Trier-Ost

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 20:00
Dienstag: 09:00 - 20:00
Mittwoch: 09:00 - 20:00
Donnerstag: 09:00 - 20:00
Freitag: 09:00 - 20:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 20:00 Uhr)
Auf einen Blick: Bund Zahntechnik GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Trier, Kreuzweg 8 A. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Bund Zahntechnik GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Zahnärzte, Kieferorthopäden, Zahntechniker.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06511461800. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.bund-zahntechnik.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (53) Alle anzeigen
Passende Berichte (6809) Alle anzeigen
Bei extrem unreif geborenen Kindern bestehen große Risiken. Sie haben häufig Probleme mit Lunge, Hirn, Darm und Augen, die bis zum Erblinden führen können. Foto: Waltraud Grubitzsch/zb/dpa Gibt es einen Wettkampf in der Frühchen-Medizin? Die kleine Melina wiegt weniger als ein Pfund, als sie nach kurzer Schwangerschaft als Rekord-Frühchen auf die Welt kommt. Dem Klinikum Fulda gelingt es, das Leben des Mädchens zu retten. Doch Kritiker beäugen die Entwicklung in der Neugeborenen-Medizin auch kritisch.
Vielfalt erleben: Das ist eine wichtige Voraussetzung für Kinder, um anderen Menschen offen zu begegnen. Foto: Peter Kneffel/dpa/dpa-tmn Wie spreche ich mit Kindern über Rassismus? Der Tod von George Floyd hat erneut eine Debatte um Rassismus und Gewalt gegen Schwarze entfacht. Wie können Eltern kindgerecht mit diesem Thema umgehen?
Bei schweren Verläufen von Covid-19 kann es zu einer stärken Enzündung mit Wassereinlagerungen in der Lunge kommen. Betroffene Patineten brauchen dann lange, um sich von der Erkrankung zu erholen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Wie es Patienten nach Covid-19 geht Die weitaus meisten Menschen überstehen eine Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 unbeschadet. Nach schweren Krankheitsverläufen kann das anders sein - doch noch ist wenig über das Ausmaß möglicher Folgeschäden bekannt.
Genug Abstand? Blinde und sehbehinderte Menschen können die Distanz zu anderen oft nicht einschätzen - und freuen sich über einen Hinweis, bevor man einander zu nahe kommt. Foto: Oliver Ziebe/DBSV/dpa-tmn Blinden und sehbehinderten Menschen gerne Hilfe anbieten Der Alltag stellt blinde und sehbehinderte Menschen vor besondere Herausforderungen, gerade jetzt in Corona-Zeiten. Unterstützung von sehenden Mitmenschen kann da sehr hilfreich sein.