Andrew Martin

Apotheke Tarforst

~ km Augustinusstr. 5, 54296 Trier-Tarforst

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Geschlossen
Dienstag: 08:00 - 18:30
Mittwoch: 08:00 - 13:00
Donnerstag: 08:00 - 18:30
Freitag: 08:00 - 18:30
Samstag: 08:00 - 13:00
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 13:00 Uhr)
Die Apotheke Tarforst in Trier ist Ihr Ansprechpartner in Gesundheitsfragen und bietet ein umfangreiches Leistungsangebot.

LEISTUNGSSPEKTRUM

Allgäuer Latschenkiefer Allgemeine Gesundheitsberatung Allpresan AM-Wechselwirkung Anfertigung individueller Rezepturen Anmessen von Bandagen Anmessen von Kompressionsstrümpfen Arzneimittelfragen Arzneimittelservice Asche Asthma Astronautenkost Auflistung Ihrer Rezeptzuzahlungen Ausgabestelle Gelbe Säcke Babywaagen Bachblüten Bandagen Bargeldlose Zahlung ( Kreditkarte ) Bargeldlose Zahlung (EC-Karte) Behindertengerechter Zugang Bepanthol Beschaffung von Hilfsmitteln Bestellung per Internet Biochemie nach Schüssler Blutdruck Blutdruckmessgeräte Bluthochdruck Blutzucker Blutzuckermessgeräte BMI-Geräte Body-Mass-Index Botendienst im Rahmen der gesetzl. Vorschrift Cholesterinwerte Daylong Desinfektion Deutsch Diabetes Diabetes-Hilfsmittel Dr. Theiss Ducray Ebenerdiger Eingangsbereich Englisch Entsorgung von Altarzneien Entsorgung von Altbatterien Eubos Eucerin (ph5) Excipial französisch Frei Öl Gehwol Gesamtcholesterin Geschenkgutscheine Geschenkverpackungen Haus- und Reiseapotheke Hausapotheke Heil- und Kräutertees Homöopathie Individuelle Rezepturen Informationsschriften Inhalationsgeräte Inhaliergeräte Inkontinenzmittel Inkontinenzversorgung Interaktionscheck Internationale Arzneimittel Kapseln/Tabletten/Pillen Klosterfrau 4711 Kompressionsstrümpfe Körpergewicht Kostenloser Interaktionscheck Kundenzeitung Ladival Lieferservice Linola Medikamenten-Vorbestellung Medipharma Medizinische Recherchen Milchpumpen Milchpumpen von Russka Neutrogena Optolind Orthomolekulare Medizin Parkplatz vorhanden Payback-Punkte Pflanzliche Arzneimittel Pharmazeutische Beratung Diabetes Physiogel Phytotherapie Pollenflugkalender für Allergiker Praxis- und Pflegebedarf Prüfung der Arzneimittel auf Verträglichkeit und Wechselwirkungen Q10-Coenzym-Kapseln Reiseapotheke Rezepturen Roche-Posay Rugard Schüssler Salze Schwedenkräuter von Maria Treben sonnenschutz Teemischungen Tees Tena Lady Umfangreiches Homöopathie-Sortiment Vichy Vitamine & Mineralstoffe Widmer Zertifizierte Hausapotheke Zuzahlungsnachweis

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (14) Alle anzeigen
Passende Berichte (4192) Alle anzeigen
Darf ein Diabetikerprodukte-Händler für seine Kunden die Zuzahlungen an die Krankenkasse übernehmen? Der BGH klärte den Streit zugunsten der Kassenpatienten. Foto: Matthias Hiekel BGH erlaubt mehr Preiskampf bei Arzneimitteln Ein Online-Händler für Diabetiker-Bedarf wirbt damit, seinen Kunden die Zuzahlung an die Krankenkasse abzunehmen. Wettbewerbsschützer wollen das gerichtlich verbieten lassen - und erreichen genau das Gegenteil. Für die Versicherten könnte sich das auszahlen.
Dieser Hinweis reicht bei manchen Medikamenten nicht aus. Sie müssen zum Beispiel gleich nach dem Aufstehen oder abends vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Warum es bei Arznei auf den Einnahmezeitpunkt ankommt Damit ein Arzneimittel optimal wirken kann, muss es zum richtigen Zeitpunkt eingenommen werden. Der ist von Medikament zu Medikament unterschiedlich. Was sollten Patienten beachten?
Seit die Nutzung von Cannabis zu medizinischen Zwecken erlaubt ist, nehmen die verschriebenen Behandlungen von Monat zu Monat deutlich zu. Foto: Andreas Arnold/dpa Medizinisches Cannabis - neue Therapieform kommt ins Rollen Im Frühjahr wurde die Nutzung von Cannabis für medizinische Zwecke liberalisiert, die Zahl der Therapien steigt rasant. Dabei ist der Wirkstoff nicht völlig erforscht. Während Anbieter große Chancen wittern, hakt es noch gehörig im System mit Krankenkassen und Ärzten.
Pharmakonzerne entwickeln laufend neue Medikamente. Damit sie zugelassen werden können, müssen sie getestet werden - auch am Menschen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn So laufen Medikamententests ab Immer wieder werden Testpersonen für Klinische Studien gesucht - im Gegenzug gibt es dafür Geld, mitunter stattliche Summen. Wer sich auf einen Medikamententest einlässt, sollte sich vorab gründlich informieren.