Anti-Rutsch-Schicht für Pflegebedürftige bezahlen lassen

11.01.2019
Im höheren Alter ist es oft nicht mehr so einfach, auf glatten oder nassen Oberflächen die Balance zu halten. Pflegebedürftige können bei der Pflegekasse die Kostenübernahme für Anti-Rutsch-Beschichtungen beantragen.
Damit Pflegebedürftige beim Duschen nicht ausrutschen, kann in der Duschwanne eine Anti-Rutsch-Beschichtung angebracht werden. Foto: Oliver Berg
Damit Pflegebedürftige beim Duschen nicht ausrutschen, kann in der Duschwanne eine Anti-Rutsch-Beschichtung angebracht werden. Foto: Oliver Berg

Bonn (dpa/tmn) - Mit Anti-Rutsch-Beschichtungen können Pflegende zum Beispiel die Duschkabine ihrer Angehörigen sturzsicher machen. Die Beschichtung lässt sich auf Fliesen und in Badewannen, aber auch auf anderen glatten Böden auftragen, erklärt die Deutsche Seniorenliga.

Im Vergleich zur klassischen Badewannen-Matte ist die Beschichtung hygienischer und leichter zu reinigen, sie lässt sich zudem ohne Rückstände entfernen und auch für Heimwerker-Muffel leicht auftragen.

Ab Pflegegrad 1 können Pflegebedürftige oder ihre Angehörigen einen Antrag auf Kostenübernahme für die Beschichtung stellen. Die Hersteller der Beschichtungen unterstützen Verbraucher oft dabei, alternativ gibt es den Antrag bei den meisten Pflegekassen online zum Herunterladen. Beim Kauf der Beschichtungen sollten Pflegebedürftige oder Angehörige vor allem auf ein Tüv-Siegel und die sogenannte Rutschklasse achten: Die höchste und damit sicherste Stufe ist C.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das atopische Ekzem - bekannt als Neurodermitis - tritt häufig schon im Kindesalter auf. Eine Therapie aus der richtigen Pflege und Medikamenten kann Schübe hinauszögern. Foto: Oliver Berg/dpa-tmn Wenn der Juckreiz nicht enden will - Neurodermitis behandeln Die Haut ist gerötet, sie schuppt und juckt: Was die meisten unter Neurodermitis kennen, nennt die Medizin ein atopisches Ekzem. Patienten leiden unter wellenartigen Schüben. Die kann man zwar herauszögern, heilen lässt sich die Krankheit nicht.
Butterkekse sind ein echter Klassiker. Mit Kokosöl, Dinkelmehl und Birkenpuderzucker lassen sie sich auch etwas gesünder zubereiten. Foto: Thomas Leininger/Verlag Knaur Balance/dpa-tmn So gelingen vollwertige Weihnachtsplätzchen Vanillekipferl, Spekulatius oder Makronen gehören für viele zu Weihnachten dazu. Andererseits möchte nicht jeder wochenlang Zuckerbomben essen. Abhilfe schaffen Rezepte, die von allem etwas weniger enthalten.
Das Moto G7 von Motorola gibt es ab 250 Euro. Es ist das neue Allround-Modell der Reihe mit dem gleichen Chip wie die günstigeren Modelle, dafür aber mit besserem Bildschirm und Doppelkamera. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Die G7-Smartphones im Test Motorolas neue G7-Reihe umfasst gleich vier unterschiedliche Modelle. Hersteller Lenovo will damit verschiedenen Nutzertypen und ihren Ansprüchen gerecht werden. Kann das gelingen?
Skifahrer gucken ins grelle Licht: Eine gute Skibrille verhindert, dass sie geblendet werden. Foto: Patrick Seeger Eine gute Skibrille senkt das Unfallrisiko Viele Unfälle im Skisport werden durch schlechte Sicht verursacht. Eine gute Skibrille ist daher Pflicht. Tipps gibt der Deutsche Skiverband.