aesthelia Plastische und Ästhetische Chirurgie

aesthelia

~ km Max-Planck-Str. 7, 54296 Trier-Kürenz

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 13:00, 14:30 - 18:00
Dienstag: 09:00 - 13:00, 14:30 - 18:00
Mittwoch: 09:00 - 13:00
Donnerstag: 09:00 - 13:00, 14:30 - 18:00
Freitag: 09:00 - 13:00, 14:30 - 18:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 13:00 Uhr)
Auf einen Blick: aesthelia finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Trier, Max-Planck-Str. 7. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist aesthelia eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Chirurgen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 065117075984. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.aesthelia.com.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (2)
Passende Berichte (4455) Alle anzeigen
Falls es mal nicht so passt mit dem Schlafbesuch, dann kann ein günstiges Hotel in der Nähe weiterhelfen. Foto: Stefan Sauer Darf man Besuch bitten, ein Hotelzimmer zu buchen? Bis zur letzten Sekunde warten und dann eine Notlüge auftischen - so sollte man seinem Besuch nicht sagen, dass man ihn nicht bei sich einquartieren will. Jemanden bitten, sich ein Hotelzimmer zu nehmen, ist kein Tabu. Auf das Wie kommt es an.
Veganes Backen ist ganz einfach. Ei kann in Hefe- und Mürbeteig beispielsweise durch Apfelmus ersetzt werden. Foto: Silas Stein Apfelmus ersetzt das Ei in veganer Weihnachtsbäckerei Gewusst wie, ist veganes Backen kein Hexenwerk. Auch müssen Plätzchen oder Stollen nicht nach Verzicht schmecken. Der TÜV Süd gibt Tipps, wie man ohne Eier, Milch und Co. auskommt.
Der Spielwarenhersteller Lego will künftig mehr auf pflanzliche Kunststoffe setzen. Umweltschützer sehen darin kaum einen Vorteil für Umwelt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv Wie nachhaltig ist Spielzeug aus Bio-Kunststoff? Ökologisch und nachhaltig muss es sein, so wollen es die Verbraucher. Das hat vor Weihnachten auch mancher Spielwarenhersteller erkannt - und setzt allmählich auf den Biotrend. Umweltschützer bleiben skeptisch.
Gut drei Viertel der Menschen in Deutschland (76 Prozent) haben laut einer Umfrage früher den Weihnachtsmann oder das Christkind hinter den Geschenken vermutet. Foto: Patrick Pleul Kindern den Glauben an den Weihnachtsmann lassen Mag die moderne Welt an so manchem Wunderglauben gerüttelt haben - die Mär vom Weihnachtsmann ist so verbreitet wie eh und je. Und das ist auch gut so, betonen Psychologen. Zumindest dann, wenn der pummelige Mantelträger nicht als Erziehungsinstanz missbraucht wird.