Ökumenische Sozialstation Bexbach e.V.

~ km Schillerstr. 8, 66450 Bexbach
Auf einen Blick: Ökumenische Sozialstation Bexbach e.V. finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Bexbach, Schillerstr. 8. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Ökumenische Sozialstation Bexbach e.V. eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Dienstleistungen, Pflege- und Sozialdienste, Verbände, Interessenvertretungen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068263091. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.sozialstation-bexbach.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (3519) Alle anzeigen
Fotos vom Nachwuchs in allen Lebenslagen: nicht jeder im Freundeskreis ist davon begeistert. Doch wem seine Freunde am Herzen liegen, der sollte die Bilderflut für eine gewisse Zeit ertragen. Foto: Armin Weigel Muss ich Interesse an Babyfotos von Freunden zeigen? Natürlich möchten frischgebackene Eltern die Freude über den Nachwuchs auch mit den Freunden teilen. Fotos werden gezeigt, wie Baby lacht, schläft oder schief guckt. Doch bei manchem hält sich die Begeisterung in Grenzen. Darf er das auch zeigen?
Wird das Schlafdefizit der Arbeitswoche am Wochenende ausgeglichen, verringert sich das Sterberisiko. Das schließen schwedische Forscher aus einer Langzeitstudie. Foto: Malte Christians Schlafdefizit lässt sich am Wochenende ausgleichen Schlafmangel kann auf Dauer krank machen. Wer allerdings wochentags zu wenig schläft, kann das Defizit am Wochenende ausgleichen - ohne dass die Gesundheit leidet. Das berichten schwedische Forscher.
Das Glas Wasser zur Tablette ist wichtig. Denn die meisten Pillen sollen sich im Magen auflösen. Mit Wasser geht das schneller. Foto: Christin Klose Was Einnahmehinweise genau bedeuten Der Beipackzettel frei verkäuflicher Arzneien ist lang. Manch einer hat keine Lust, das ganze Werk zu lesen. Und selbst wer sich die Mühe macht, hat hinterher manchmal noch Fragen. Die wichtigsten Einnahmeregeln im Überblick.
Hohe Belastung: Armutsgefährdete Eltern geben laut einer Studie monatlich fast 10 Prozent ihres Einkommens für die Kita aus. Foto: Julian Stratenschulte Familien durch Kita-Beiträge ungleich belastet Wieviel Eltern für die Kita zahlen, hängt stark vom Wohnort ab. Einkommensschwache Haushalte belastet die Gebühr übermäßig, lautet das Fazit einer Bertelsmann-Studie. Familienministerin Giffey hat Verbesserungen schon ins Auge gefasst.