Welche Käsesorte die Deutschen am leibsten mögen

18.06.2019
Schweiz, Frankreich, Italien, Holland - alle vier Länder haben eines gemeinsam: sie stellen berühmte Käsesorten her. Doch welcher Käse schmeckt den Deutschen am besten?
Für 43 Prozent aller befragten Deutschen ist Gouda der Lieblingskäse. Auf Platz zwei und drei befinden sich Camembert, sowie Emmentaler. Foto: Koen Van Weel/ANP
Für 43 Prozent aller befragten Deutschen ist Gouda der Lieblingskäse. Auf Platz zwei und drei befinden sich Camembert, sowie Emmentaler. Foto: Koen Van Weel/ANP

Berlin (dpa/tmn) - Ausgerechnet einen echten Holländer haben Menschen in Deutschland zum Fressen gern: Für 43 Prozent ist Gouda der Lieblingskäse. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag des Milchindustrie-Verbandes hervor.

Nach dem süßlich-milden Gouda folgen mit deutlichem Abstand der Camembert (23 Prozent),Emmentaler (17 Prozent) und Butterkäse (13 Prozent). Parmesan bevorzugen nur 6 Prozent. Bei den Vorlieben gibt es regionale Unterschiede: Die größten Gouda-Fans leben in Nordrhein-Westfalen, während die Sachsen und Thüringer dem Camembert den Vorzug geben. In Bayern liegt der Emmentaler mit Gouda gleichauf.

Statistisch gesehen vertilgt jeder Deutsche laut Milchindustrie-Verband durchschnittlich 24,1 Kilo Käse im Jahr.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ist beim Emmentaler Käse die Lochung zu klein, gilt dies bei den Käse-Testern als Qualtitätsmangel. Foto: Harald Tittel/dpa Experten testen 1500 Käse Die Bundesbürger lieben Käse. Vor allem Gouda, Edamer und Mozzarella. Experten verkosten bei einem Mega-Test vier Tage lang Hunderte Produkte. Dabei wird viel gefachsimpelt.
Biobauer Paul Brandsma produziert in der Eifel Goudakäse in verschiedenen Variationen. Foto: Thomas Frey/dpa Handwerklich produzierter Gouda ist rar Wenn sich Niederländer in die Eifel verlieben, ist das mitunter buchstäblich «Käse»: Das Ehepaar Brandsma fertigt in Wittlich Gouda-Käse - eine Rarität in Rheinland-Pfalz.
Käserinde muss nicht immer abgeschnitten werden vor dem Verzehr. Viele Rinden sind essbar, sie geben oft soagr erst dem käse den Geschmack. Foto: Patrick Pleul Bakterienkulturen: Viele Käserinden sind essbar Essen oder wegschneiden? Oft ist man sich nicht sicher, ob man die Käserinde mitessen kann oder lieber nicht. Verbraucher bekommen mehr Klarheit, wenn sie auf Verpackungshinweise achten.
Mit den richtigen Käsesorten gelingen Raclette und Fondue. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Hauptsache fettig: Der richtige Käse für Raclette und Fondue