Wasser mit Aroma schmeckt besser

19.02.2021
Was habe ich heute getrunken? Auf jeden Fall zwei Tassen Kaffee. Aber Wasser? Wer sich mit diesem Getränk pur schwer tut, kann es geschmacklich aufpeppen - zum Beispiel mit Chili.
Schön frisch mit Gurke: Klein geschnittenes Gemüse oder Obst gibt Wasser einen Geschmackskick. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Schön frisch mit Gurke: Klein geschnittenes Gemüse oder Obst gibt Wasser einen Geschmackskick. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Und schon wieder nicht genug getrunken: Selbst wer sich vornimmt, jeden Tag zwei bis drei Liter Wasser zu trinken, erreicht dieses Ziel nicht immer.

Etwas motivierender kann es sein, Wasser mit Obst, Gemüse und Gewürzen zu aromatisieren. Folgende Kombinationen sind einen Geschmackstest wert, schlägt die Stiftung Warentest vor:

- Extra frisch: Ein Stiel frische Minze und drei oder vier gefrorene Himbeeren ins Glas oder eine Kanne geben. Wer es scharf mag, kann auch noch ein walnussgroßes Stück Ingwerknolle in dünne Scheiben schneiden und hinzufügen.

- Grün mit Zitrus: Ein Viertel von einer Salatgurke und eine halbe unbehandelte Zitrone in dünne Scheiben schneiden.

- Leicht scharf: Ein bis zwei kleine getrocknete Chilischoten ins Wasser geben. Lecker schmeckt dazu ein Viertel einer der Länge nach geteilten Vanilleschote sowie zwei Teelöffel getrocknete Gojibeeren.

- mit Apfelgeschmack: Einen kleinen Zweig Rosmarin zusammen mit dem Kerngehäuse und der Schale eines gut gewaschenen Bioapfels ins Wasser geben.

Noch ein Tipp: Damit nichts verdirbt müssen die Mischungen gut gekühlt und innerhalb eines halben Tages ausgetrunken werden.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-492904/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wasser pur ist den meisten zu langweilig. Etwas Aroma durch Obst oder Gemüse kann dabei helfen, genug zu trinken. Foto: Christin Klose Aromawasser bringt Abwechslung ins Glas Wasser pur ist so manchem auf Dauer zu langweilig. Wer trotzdem nicht ständig zu gesüßten Limonaden, kalorienreichen Säften oder Alkohol greifen will, liegt mit selbst zubereitetem Aromawasser oder Infused Water genau richtig.
Fruchtige Beeren verleihen simplem Wasser mehr Geschmack. Foto: Franziska Gabbert Wasser mit Minze und Beeren aufpeppen Kein Zucker, keine künstlichen Zusatzstoffe - Wasser ist als Getränk sicher eine gesunde Wahl. Doch so manchem fehlt der Geschmack. Mit Früchten und Kräutern lässt sich hier nachhelfen.
Wer es morgens eher deftig mag, startet mit einem Räucherlachs-Avocado-Dill-Aufstrich in den Tag. Dazu passt Dinkel-Roggen-Brot. Foto: Naumann & Göbel Verlag Vollwert-Ernährung: Clean Eating ist in Mode Naturbelassene Lebensmittel frisch zubereitet genießen - das ist die Kernidee von Clean Eating. Der Ernährungstrend findet wohl auch deshalb zunehmend Anhänger, weil er vergleichsweise unkompliziert ist und man fast nichts falsch machen kann.
Obst oder Süßes? Beides enthält Zucker - der in Kuchen und Co. ist aber verzichtbar. Obst sollte man hingegen keinesfalls vom Speiseplan streichen. Foto: Westend61/ Philipp Dimitri Zucker, Sirup & Co. - Zuckerfallen auf die Schliche kommen Cola, Fleischsalat, Kekse und Co. - Zucker lauert überall, man kann ihm kaum entkommen. Wie lässt sich also ein zuckerfreies Leben führen? Vor allem in Ernährungsfallen sollte man nicht hineintappen.