Vegetarisch oder nicht? Käse-Liste im Internet klärt auf

01.06.2016
Wer sich rein vegetarisch ernährt, ist bei Käse nicht immer auf der sicheren Seite. Den nötigen Überblick gibt eine Liste im Internet. Verzeichnet sind alle Käsesorten, die ohne tierisches Lab auskommen.
Vegetarier sollten genau hinsehen: Manche Fabrikanten stellen ihren Käse mit tierischem Lab her. Foto: Marcus Brandt
Vegetarier sollten genau hinsehen: Manche Fabrikanten stellen ihren Käse mit tierischem Lab her. Foto: Marcus Brandt

Berlin (dpa/tmn) - Käse ist nicht immer vegetarisch. Einige Hersteller verwenden Kälberlab für ihre Sorten. Online gibt der Vegetarierbund Deutschland einen Überblick, welche Käsesorten vegetarisch sind und welche nicht.

In der Liste sind Produkte von 42 Herstellern verzeichnet. Unterschieden wird, ob für den Käse tierischer oder mikrobieller Lab verwendet wurde. Nicht auf allen Verpackungen ist diese Information für Verbraucher erkennbar.

Lab wird in der Käseherstellung verwendet, um die Milch anzudicken. Tierisches Lab ist ein Gemisch aus Enzymen und stammt aus dem Magen junger, geschlachteter Kälber. Mikrobielles Lab wird im Labor nachgebildet und hat denselben Effekt. Einige Käsesorten kommen ganz ohne Lab aus, zum Beispiel Harzer Käse und Käse aus Sauermilchquark.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Junkfood wie Chicken Nuggets mit Pommes und Ketchup sollten Kinder nur gelegentlich essen. Foto: Tobias Hase/dpa/dpa-tmn Ernährungsexperte: «Fertig-Currywurst auf die rote Liste!» Kinder lieben Pizza, Burger und Süßes. Doch wie viel ist zu viel? Zu einseitige Ernährung kann sie jedenfalls fürs Leben fehlprägen, warnt ein Ernährungsmediziner. Das hat gesundheitliche Folgen.
Viele Menschen bevorzugen süße Getränke wie Limonade. Schädlich ist es vor allem für diejenigen, die zu Übergewicht neigen. Foto: Monika Skolimowska/dpa Was steckt hinter dem Ernährungstrend Zuckerfrei? Zucker hat viele Namen: Glukosesirup, Fruktose, Maltose oder Saccharose zum Beispiel. Klingt ungesund - aber ist es das auch? Ein Ernährungstrend dreht sich um die Abstinenz von dem «süßen Gift».
Konventionelle Alternative: Auch klassische Ernährungsberatung ist individuell auf den Einzelnen abgestimmt. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn Was bringen DNA-basierte Ernährungstipps? Sie wollen ein paar Kilos verlieren? Da mag ein Ernährungsplan, der die eigene Gen-Ausstattung einbezieht, verlockend klingen. Die Idee dahinter leuchtet ein. Doch auch diese Analysen haben Grenzen.
Das richtige Essen für Krebspatienten muss nicht zwingend gesund sein - im Mittelpunkt steht der Genuss. Foto: ZoneCreative/Westend61/dpa-tmn Wie Ernährung die Krebstherapie unterstützt Diagnose Krebs: Für die Betroffenen beginnt damit ein Kampf gegen die Krankheit. Dabei kann auch die Ernährung ein probates Mittel sein. Hilfe finden Patienten bei spezialisierten Beratern.