Den Valentinushof finden Sie in der Außenerstraße in Beckingen-Düppenweiler.

Valentinushof

~ km Außenerstraße 2, 66701 Beckingen-Düppenweiler

Der Valentinushof in Beckingen ist ein saarländischer Ökobetrieb mit eigener Schlachtung, der sich auf Baby-Beef von Limousin-Rindern spezialisiert hat. Der Betrieb wird nach EG-Öko-Ordnung geführt und erfüllt alle Bedingungen des Tier- und Umweltschutzes. 

Der Valentinushof garantiert:

- Geburt und Aufzucht der Tiere im Saarland

- Umweltschonende Produktion

- Artgerechte Tierhaltung

Der Betrieb ist berechtigt, das Herkunftszertifikat der Landwirtschaftskammer für das Saarland zu führen. Darüber hinaus werden das ganze Jahr über in Zusammenarbeit mit dem Reit- und Rennverein Honzrath e.V. Reitstunden angeboten. 

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (1400) Alle anzeigen
Viele Fleischanbieter tricksen bei ihren Werbebotschaften. Foto: Angelika Warmuth Werbung für Fleisch ist oft ein Verwirrspiel für Kunden «Weidehaltung», «mehr Platz» oder «kleine Tiergruppe» - mit solchen Werbebotschaften und den passenden idyllischen Bildchen werden Kunden im Laden geködert, die mit gutem Gewissen Fleisch kaufen wollen. Doch auf die Botschaften ist selten Verlass.
Nach dem Kontakt mit rohem Fleisch sollte man seine Hände und die Küchengeräte sofort gründlich waschen und sorgfältig abtrocknen. Foto: Andreas Gebert Resistente Keime in vielen Discounter-Hähnchen Kann es Menschen das Leben kosten, wenn Nutztiere viele Antibiotika bekommen - und sich resistente Keime später in ihrem Fleisch finden? Die Umweltorganisation Germanwatch ist nach einer Stichprobe alarmiert.
Kennzeichnung von Rinderhackfleisch mit der Stufe "Bio" im Kühlregal bei Penny. Foto: Marius Becker Mehr Haltungskennzeichnungen bei Fleisch Deutschlands Discounter informieren bei Fleisch immer öfter über die Haltungsbedingungen der Tiere. Die Supermarktketten hinkten bislang hinterher. Doch das dürfte sich schon bald ändern.
Viele Fleischprodukte haben inzwischen eine Haltungskennzeichnung. Doch nicht immer sind sie aussagekräftig, kritisieren Verbraucherschützer. Foto: Marius Becker Werbung für Fleisch führt Verbraucher in die Irre Fleisch kaufen mit gutem Gewissen - das wollen Händler mit Labels und Werbebotschaften ihren Kunden bieten. In einer Stichprobe haben die Verbraucherzentralen Aussagen zu Tierhaltungsstandards überprüft. Ergebnis: Die Botschaften bieten kaum Orientierung.