TREFFPUNKT im Kath. Vereinshaus Inh. Karsten Heß

~ km Friedhofstr. 2, 66787 Wadgassen-Differten
Auf einen Blick: TREFFPUNKT im Kath. Vereinshaus Inh. Karsten Heß finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Wadgassen, Friedhofstr. 2. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist TREFFPUNKT im Kath. Vereinshaus Inh. Karsten Heß eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Restaurants, Gaststätten, Bars, Diskotheken.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068349561010. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.treffpunkt-differten.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (47) Alle anzeigen
Passende Berichte (609) Alle anzeigen
1. Sind die Stacheln der Kaktusfeige weg, kann man die Frucht mit einem Messer einfach längs halbieren. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Kaktusfeigen richtig öffnen Sie sehen ein wenig aus wie eine Mischung aus stacheliger Kiwi und Mango. Und sie zählen zu den Früchten, bei denen sich einem nicht intuitiv erschließt, wie man sie essen soll. Dabei gibt es gute Gründe, Kaktusfeigen zu verzehren - und so schwer ist es auch nicht.
Spritzige Abkühlung: Eine Minzlimonade, die nur mit Honig gesüßt wird. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn Zitronen-Minz-Limonade mit Honig An heißen Tagen greifen wir gern zu eisgekühlter Limonade, die meist viel Zucker und Unmengen an chemischen Zusätzen enthält. Selbstgemachte Limonade ist dagegen nicht nur schnell zubereitet, man weiß auch, was drin steckt.
Nicht alle Kerne und Pflanzenreste lassen sich für die Zubereitung eines Smoothies verwenden. Foto: Andrea Warnecke Kerne und Pflanzenteile können krank machen In einen Smoothie sollte möglichst viel frisches Obst und Gemüse hineinkommen. Aber Achtung: Nicht jeder Kern oder jedes Teil einer Pflanze sollte man verwenden, sonst drohen Krankheiten.
Wer einen Wein kauft, greift selten zu der günstigsten Flasche. Ein höherer Preis kann das Geschmacksempfinden positiv beeinflussen, wie eine Studie aus Bonn zeigt. Foto: Fredrik Von Erichsen/dpa Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt Muss guter Wein teuer sein? Oder kann ein guter Tropfen auch wenig Geld kosten? Nicht immer zählt der Geschmack des Weines, wie eine Studie zeigt. Manchmal lassen wir uns auch von anderen Faktoren leiten.