1 823 passende Berichte
Vorsichtig sollte man sein, wenn das Verbrauchsdatum abgelaufen ist - selbst wenn der Lachs noch gut aussieht. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Abgelaufene Lachs-Packung nicht mehr verzehren
03.12.2020
Ganz im Sinne von «viel zu schade für die Tonne» werden Lebensmittelpackungen oft noch vertilgt, wenn sie bereits abgelaufen sind. Zumindest bei Räucherlachs ist das keine gute Idee.
Walnüsse sollten im Stoffbeutel aufbewahrt werden. In Plastiktüten können sie leicht schimmeln. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Frische Nüsse nicht in Plastiktüten aufbewahren
03.12.2020
Ob als knackiges Topping, in Backwerken oder als Snack zwischendurch - Nüsse sind universell einsetzbar, werden aber häufig nicht optimal aufbewahrt.
Die gefalteten Bischofsmützen kommen für 12 Minuten in den Backofen. Foto: KMG/die-kartoffel.de/dpa-tmn Aus Kartoffelteig wird Bischofsmütze
02.12.2020
Kartoffeln in Plätzchen? Das geht. Ein Kartoffel-Mürbeteig bildet die Grundlage für saftige Bischofsmützen. Eine Anleitung für das Adventsgebäck.
Das Brötchen macht's: Selbst gemachte Burger-Buns schmecken perfekt zum Belag aus Ziegenkäse, Bacon und Rote Bete. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.com/dpa-tmn Ziegenkäseburger mit Haselnuss-Bun
02.12.2020
Burger gibt es nur im labberigen Brötchen? Stimmt nicht! Food-Bloggerin Doreen Hassek zeigt, wie man fluffige Buns hinkriegt. Geschmacklich brilliert ihr Burger mit Roter Bete und Ziegenkäse.
Steckrüben lassen sich vielfältig in der Küche einsetzen - zum Beispiel als Püree oder Aufstrich. Foto: Holger Hollemann/dpa/dpa-tmn Aus Steckrüben und Curry eine Creme machen
01.12.2020
Steckrüben zählen zum heimischen Wintergemüse. Gut, dass man ziemlich viel aus den Knollen zaubern kann - etwa einen pikanten Aufstrich.
Ein Adventskalender zum Naschen kann eine leckere Überraschung sein - zum Beispiel mit selbstverzierten Keksen. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn Kulinarischen Adventskalender verschenken
26.11.2020
Ein Adventskalender ist nicht nur bei den Kleinen beliebt. Selbstgemacht hat er noch mal einen anderen Wert. Warum nicht mal einen kulinarischen Kalender verschenken?
Mit einer kräftigen Brühe als Grundlage sorgt ein Eintopf für wohlige Wärme im Bauch. Foto: Manuela Rüther/dpa-tmn Suppengemüse als Basis für den Eintopf
26.11.2020
Ist es draußen nasskalt, wärmt ein Eintopf von innen. Mit einer guten Brühe als Grundlage sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: In den Topf kommt, was Kühlschrank und Speisekammer hergeben.
Vanillekipferl tragen das edle Gewürz zwar im Namen, müssen aber nicht unbedingt Teile der echten Schote enthalten. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn An diesen Bezeichnungen erkennt man echte Vanille
25.11.2020
In vielen Weihnachtsrezepten kommt Vanille zum Einsatz. Das typische Aroma muss aber nicht unbedingt aus echten Schoten stammen. So liest man die Zutatenliste richtig.
Perfekt zum Aufwärmen: Eine kräftige Zwiebelsuppe, die von einem überbackenen Käsetoast getoppt wird. Foto: Mareike Pucka/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn Überbackene Zwiebelsuppe mit Käsetoast
25.11.2020
Für Food-Bloggerin Mareike Pucka darf es nicht nur eine einfache Suppe sein - entscheidend ist das gewisse Extra. Deshalb kombiniert sie die Zwiebelsuppe mit einem krossen Käsetoast.
Milch direkt vom Hof - das klingt erst einmal gut. Es kann allerdings auch krank machen. Foto: Fabian Strauch/dpa/dpa-tmn Rohmilch vor dem Verzehr abkochen
23.11.2020
Roh und unbehandelt: Im Fall von Milch kann das gefährlich werden, wie eine Untersuchung zeigt. Und auch aus Rohmilch hergestellte Produkte sind - wenn überhaupt - nur mit Vorsicht zu genießen.
1/100