Süßkartoffel-Toasties

15.02.2017
Süßkartoffel-Scheiben in einen Toaster zu schieben, ist einfach. So einfach, dass man sich fragt, warum man bislang nicht selbst darauf gekommen ist. Im Handumdrehen zubereitet, sind Süßkartoffel-Toasties ein gesunder Snack für zwischendurch.
Geröstete Süßkartoffelscheiben lassen sich süß mit Banane und Erdnussmus (r.) oder herzhaft mit Avocado, getrockneten Tomaten und Frischkäse (l.) belegen. Foto: Aileen Kapitza
Geröstete Süßkartoffelscheiben lassen sich süß mit Banane und Erdnussmus (r.) oder herzhaft mit Avocado, getrockneten Tomaten und Frischkäse (l.) belegen. Foto: Aileen Kapitza

Berlin (dpa/tmn) - Süßkartoffel-Toasties sind schnell und einfach zubereitet. Mit Erdnussmus, Bananen und Zimt - um den Heißhunger zu stillen - oder als Fit-Food-Variante mit Frischkäse, Avocado, getrockneten Tomaten und Kresse, kann der Belag je nach Herzenslust variiert werden.

Kategorie: Snack

Zubereitung:

1. 1 große Süßkartoffel schälen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Im Toaster auf höchster Stufe zwei Durchgänge rösten. Alternativ nebeneinander mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit etwas Olivenöl besprenkeln und im Backofen bei 175 Grad etwa 20 Minuten weich garen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

2. Für die süße Variante eine Banane schälen und in Scheiben schneiden. 1 EL Erdnussmus (ungesüßt) auf eine Seite der Süßkartoffelscheibe streichen, Bananenscheiben darauf verteilen und mit gehackten Erdnüssen und einer Prise Zimt bestreuen.

3. Für die herzhafte Variante eine reife Avocado schälen, entkernen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Getrocknete Tomaten fein hacken. 1 EL körnigen Frischkäse auf die gebackene Süßkartoffelscheibe geben, mit einigen Avocadoscheiben belegen und mit der getrockneten Tomate, frisch gemahlenem Pfeffer und Kresse bestreuen.

Mehr Rezepte gibt es auch auf der Seite «Minzgrün».

Minzgrün


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das Geheimnis einer perfekten Rinderkraftbrühe sind die Zwiebeln, die samt Schale in die Pfanne kommen. Foto: Jens Kalaene/dpa Rinderkraftbrühe mit angebratenen Zwiebeln zubereiten Fleisch, Gemüse, Gewürze: Das braucht man für eine gute Fleischbrühe. Doch so richtig gut sieht und schmeckt sie erst mit angerösteten Zwiebeln. Dafür müssen Köche einen Trick anwenden.
Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann - so lautet eine Essens-Weisheit. Experten sagen aber: wer nicht frühstücken mag, muss auch nicht. Foto: Westend61/ Tomas Rodriguez Einen für alle gibt es nicht: Den optimalen Essensrhythmus finden Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann - so sollte man einer vermeintlichen Weisheit zufolge seine Mahlzeiten planen. Aber was empfehlen Experten in Sachen Essensrhythmus?
Es kann auch einmal alkoholfreier Sekt sein. Auch er perlt und schmeckt gut. Foto: Arne Dedert/dpa Alkoholfreie Varianten für die Festtage Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Sekt und Cocktails auf der Weihnachtsfeier: Der Dezember bietet viele Gelegenheiten, das eine oder andere Glas zu trinken. Dabei gibt es alkoholfreie Varianten, mit denen sich die Gesundheit schonen lässt.
Ghee wird aus Butter hergestellt. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB Butter-Alternative: Ghee ist perfekt zum Braten Auf Kokosöl folgte Ghee: Das Trend-Nahrungsmittel wird ursprünglich in der indischen Küche genutzt. Auch hier kommen die Vorzüge an. Das pflanzliche Fett ist einfach selber herzustellen, lange haltbar und hoch erhitzbar.