Sternfrucht peppt Chutney und Currygerichte auf

07.12.2018
Die Sternfrucht eignet sich nicht nur als Deko für kalte Speisen, sondern auch als Zutat beim Kochen. Chutney und Currygerichte etwa verpasst sie ein ganz besonderes Aroma.
Sternfrüchte sind in der Weihnachtszeit besonders beliebt. Noch grünlich schmecken sie sauer. Je gelber, desto süßer und aromatischer werden sie. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn
Sternfrüchte sind in der Weihnachtszeit besonders beliebt. Noch grünlich schmecken sie sauer. Je gelber, desto süßer und aromatischer werden sie. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Die Frucht Karambole ist in der Weihnachtszeit besonders beliebt. Schließlich zeigt sie quer aufgeschnitten die Form eines fünfzackigen Sterns und wird daher gerne zum Dekorieren von Desserts oder kalten Platten verwendet.

Das auch Sternfrucht genannte Obst kann roh gegessen werden. Aber auch gegart sorgt es in Chutneys und Currygerichten für eine besondere Note, empfiehlt die Verbraucherzentrale Bayern. Noch grünliche Früchte schmecken sauer. Je reifer, desto süßer und aromatischer werden sie.

Zu beachten ist allerdings, dass der Saft von Karamboles die Wirkung mancher Medikamente verändern kann. Und wer an einer Nierenerkrankung leidet, sollte Sternfrüchte generell meiden. Die enthaltene Substanz Caramboxin wird von gesunden Menschen über die Nieren ausgeschieden. Bei Nierenkranken dagegen sammelt sich der Stoff im Körper und kann zu schweren Vergiftungserscheinungen führen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Butterkekse sind ein echter Klassiker. Mit Kokosöl, Dinkelmehl und Birkenpuderzucker lassen sie sich auch etwas gesünder zubereiten. Foto: Thomas Leininger/Verlag Knaur Balance/dpa-tmn So gelingen vollwertige Weihnachtsplätzchen Vanillekipferl, Spekulatius oder Makronen gehören für viele zu Weihnachten dazu. Andererseits möchte nicht jeder wochenlang Zuckerbomben essen. Abhilfe schaffen Rezepte, die von allem etwas weniger enthalten.
Die Winterbowle lässt sich variieren: Rechts die Mischung aus Wodka, Zimt, Sternanis und Schwarzem Tee, links zusätzlich mit Champagner aufgegossen. Foto: Franziska Gabbert Köstliche Bowle für die Winterparty vorbereiten Hochprozentiges, guter Wein, Gewürze und saisonale Früchte - Bowle ist auch im Winter ein Höhepunkt der Party. Sie ist lecker und gesellig - und gelingt mit wenigen Tipps und Tricks.
Es kann auch einmal alkoholfreier Sekt sein. Auch er perlt und schmeckt gut. Foto: Arne Dedert/dpa Alkoholfreie Varianten für die Festtage Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Sekt und Cocktails auf der Weihnachtsfeier: Der Dezember bietet viele Gelegenheiten, das eine oder andere Glas zu trinken. Dabei gibt es alkoholfreie Varianten, mit denen sich die Gesundheit schonen lässt.
Schokoküsse und Schokolade? Bei einer Cheat Day Diät ist an einem Tag der Woche alles erlaubt. Experten halten von dem Konzept allerdings nicht gerade viel. Foto: Christin Klose Bei Cheat Day Diäten droht der Jojo-Effekt Pommes, Pasta, Torte: Alles ist erlaubt - zumindest an einem Tag der Woche. Das ist das Prinzip von Diäten mit Schummeltag. Aber verliert man bei den sogenannten Cheat Day Diäten tatsächlich langfristig Gewicht? Und ist das aus medizinischer Sicht empfehlenswert?