So werden Häschen und Möhren zum Verputzen schön

25.03.2021
Der Oster-Countdown läuft: Familien freuen sich auf ein buntes Fest und gleichzeitig wollen die Kinder bis dahin zu Hause beschäftigt werden. Warum nicht beides miteinander verbinden? So geht's.
Putzige Zitronenplätzchen tummeln sich in einer Keksdose auf dem Ostertisch. Was sonst eigentlich Weihnachten versüßt, funktioniert auch fürs Osterfest. Also ran an das Backen mit Kindern. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Putzige Zitronenplätzchen tummeln sich in einer Keksdose auf dem Ostertisch. Was sonst eigentlich Weihnachten versüßt, funktioniert auch fürs Osterfest. Also ran an das Backen mit Kindern. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa) - Kartoffel-Küken, pastellfarbene Ostereier und Plätzchen, die für frühlingshafte Festatmosphäre sorgen. Um die Familien-Laune bis zu den Feiertagen oben zu halten, sind Basteln, Backen, Naschen angesagt:

Kartoffel-Küken wie aus dem Ei gepellt

Um zuerst für den vollen Magen zu sorgen, hat das Kartoffel-Marketing der deutschen Kartoffelproduzenten eine Idee für putzige Küken. Dafür werden Kartoffeln ungeschält gekocht, hartgekochte Eier gepellt und in einer Zickzack-Linie halbiert. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Eigelb nicht zerbröselt und so exakt vom Eiweiß getrennt werden kann.

Das Gelbe vom Ei kommt mit etwas Olivenöl, Salz und Zitrone in die in der Zwischenzeit geschälten Kartoffeln und wird zu einer mittelfesten Masse geknetet. Anschließend werden runde Kugeln geformt. Die «Küken» bekommen die Eiweiß-Hütchen aufgesetzt. Zuletzt wird mit Karotten und Pfefferkörnern das Gesicht verziert. Fertig!

Osterplätzchen ausstechen und formen

Nun ist Zeit für eine süße Sünde: Was für Weihnachten klappt, funktioniert auch fürs Osterfest: Plätzchen zum Ausstechen. Das Rezept ist ganz einfach. Die Zutaten eines Mürbeteigs (400 g Mehl, 1 TL Backpulver, 250 g weiche Butter, geriebene Zitronenschalen, 120 g Zucker und ein Ei) vermischen und kneten. Den Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen und anschließend zum Ausstechen ausrollen.

Die fertigen Formen auf ein Blech geben, backen und dann mit bunten Zuckerstreuseln, süßem Blumendekor und Zuckerguss verzieren. Aber Achtung vor Keks-Monstern!

Eierfärben in Pastellfarben - ganz natürlich

Wer gerne auf Überraschungen steht, sollte Naturfarben nehmen. Denn dann gibt es die kreativsten Ergebnisse, schwärmt Autorin Christine Mittermayr, die ein Buch zum Ostereierfärben geschrieben hat. Die Farben von Lebensmitteln sind nämlich nicht so intensiv wie künstliche Farben. Deshalb rät die Färbe-Expertin, die Eier gleichzeitig im Wasser mit stark färbenden Zutaten wie Rote Bete, Heidelbeere, Spinat oder etwa Kurkuma kochen und so deren Farbe zu nutzen.

Zweite Möglichkeit: Man könne aber auch die Ostereier im zuvor abgekühltem Farbsud über Nacht stehen lassen. Für besonders kreative Ergebnisse sorgt der Gummibänder-Trick: Dazu die bereits gekochten Eier mit einem Gummiband überziehen. Dann entstehen neben der Farbe weiße Streifen.

Literatur:

Christine Mittermayr: Das kleine Buch: Ostereier färben. Natürlich und kreativ. Servus Verlag, 7 Euro, 72 S., ISBN-13: 9783710402302.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-776699/3

Kartoffel-Küken Rezept

Ostereier natürlich färben


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Plätzchen ausstechen macht den Kindern Spaß. Damit der Teig nicht an den Förmchen kleben, taucht man sie zuvor in Mehl. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn Weihnachtsbäckerei mit Kindern «Backe, backe Kuchen» funktioniert nicht nur mit Sandförmchen. Kinder lieben es, auch in der heimischen Küche zu backen, gerade zu Weihnachten. Wie das klappt, erklärt eine Kinderbackbuch-Autorin.
Das Schwarz-Weiß-Gebäck von Foodbloggerin Kathrin Runge kommt ganz ohne Dekormaterial aus. Foto: dpa-tmn Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt Alles darf jetzt ein bisschen bunter, glänzender, üppiger sein. Das gilt vor allem für individuell verzierte Plätzchen, ohne die Weihnachten einfach nicht Weihnachten wäre.
Raclette ist ein beliebter Party-Klassiker - und lässt sich auch ohne Tristesse und Fettnäpfchen gestalten. Foto: dpa-tmn So wird das Raclette zum Silvesterknaller Wenn man einmal im Jahr den Tischgrill aus dem Keller holt, muss es Silvester sein. Oft erfüllt das Raclette die Erwartungen aber nicht. Zehn Probleme mit dem Party-Klassiker - und wie man sie löst.
Die gefalteten Bischofsmützen kommen für 12 Minuten in den Backofen. Foto: KMG/die-kartoffel.de/dpa-tmn Aus Kartoffelteig wird Bischofsmütze Kartoffeln in Plätzchen? Das geht. Ein Kartoffel-Mürbeteig bildet die Grundlage für saftige Bischofsmützen. Eine Anleitung für das Adventsgebäck.