So schneiden frische Tortelloni im Test ab

26.08.2020
Tortelloni sind meist etwas größer als Tortellini. Es gibt sie frisch im Kühlregal. Aber sind die gefüllten Teigtaschen lecker und frei von Schadstoffen? Stiftung Warentest hat 19 Produkte getestet.
Frische Tortelloni können Sie einfach, schnell und lecker zubereiten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Frische Tortelloni können Sie einfach, schnell und lecker zubereiten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Wenn es schnell gehen soll, ist frische Pasta praktisch. Wie wäre es zum Beispiel mit Tortelloni? Viele Produkte aus dem Kühlregal bekamen die Bewertung «gut», berichtet die Stiftung Warentest ( «test»-Ausgabe 9/20).

Die Tester haben 19 Tortelloni-Produkte aus dem Kühlregal untersucht - die Teigtaschen waren mit Käse, Fleisch oder Ricotta-Spina gefüllt. Preislich lagen sie zwischen 30 Cent und 1,30 Euro pro 100 Gramm.

Immerhin 13 Produkte schnitten «gut» ab, darunter alle getesteten Produkte mit Käse-Füllung. Das waren Produkte von Aldi Nord, Aldi
Süd, Edeka sowie Bio-Ware von Rewe.

Bei den Ricotta-Spinat-Tortelloni bewerteten die Tester zwei Produkte nur mit «ausreichend». Diese enthielten Enterobakterien. Die Keime werden aber durch eine Zubereitung im heißen Wasser laut «test» in der Regel abgetötet. Ein Produkt bekam sogar «mangelhaft» - die Tester fanden Chlorat. Dieser Schadstoff kann nach Angaben der Tester die Jodaufnahme hemmen.

© dpa-infocom, dpa:200825-99-303339/2

test: Tortelloni


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Würziger Fenchel und karamellisierte Zitronen machen dieses Pastagericht zu etwas Besonderem. Foto: Julia Uehren/www.loeffelgenuss.de/dpa-tmn Rezept für Fenchel-Zitronen-Spaghettini im Päckchen Fenchel und Zitronen krönen in diesem Rezept die Pasta. Food-Bloggerin Julia Uehren serviert sie in einem kleinen Päckchen frisch aus dem Ofen.
Gesunde Beilage: Möhrenspaghetti passen beispielsweise zur Hähnchenbrust. Foto: Studio Klaus Arras/Edition Fackelträger/dpa-tmn Vitamin-Spiralen mit Soße: Wenn Gemüse Pasta ersetzt Nudeln ohne Kohlenhydrate, das klingt wie der Himmel auf Erden für ernährungsbewusste Pastafans. Gemüsenudeln sind nicht nur kalorienarm und vitaminreich, sondern auch optisch ein Hingucker. Aber schmecken sie auch?
Pfifferlinge werden hier zusammen mit Tagliatelle, Schweinefilet und Bacon serviert. Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de/dpa-tmn Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße Pfifferlinge und Rahm sind eine unwiderstehliche Kombi. Vor allem, wenn man sie wie Food-Bloggerin Julia Uehren auf einem Nudelbett mit Schweinemedaillons und knusprigem Speck serviert.
Heiß sollte die Pfanne sein, bevor Pilze hineingegeben werden. Dann garen sie rasch und geben gerade so viel aromatischen Saft ab, dass sie richtig lecker schmecken. Foto: GMH/BDC/dpa-tmn Pilze nur kurz braten und erst am Ende salzen Rund um die Zubereitung von Pilzen gibt es immer noch viele Unsicherheiten: Waschen oder Haut abziehen? Aufwärmen oder nicht? Tipps, wie man die vitaminreichen Sattmacher richtig genießt.