Schnittlauch für Gemüsepäckchen nutzen

22.04.2020
Schnittlauch lässt sich nicht nur gehackt verwenden. Die langen Halme bieten sich auch für feine Schnürtechniken in der Küche an - wenn man sie darauf vorbereitet.
Die langen Halme des Schnittlauchs sind nicht nur Würze von Speisen, sondern auch ein praktisches Hilfsmittel bei der Zubereitung von Gemüsepäckchen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn
Die langen Halme des Schnittlauchs sind nicht nur Würze von Speisen, sondern auch ein praktisches Hilfsmittel bei der Zubereitung von Gemüsepäckchen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn

Bonn (dpa/tmn) - Schnittlauch ist ein natürliches Packmaterial. Zum Verschnüren von kleinen Gemüsepäckchen sollte das lange Grün vorher blanchiert werden. Das empfiehlt der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer.

Schnittlauch verleiht beispielsweise Quark und Salatdressings Würze, verfeinert herzhafte Pfannkuchen und Quiches oder eignet sich als fein geschnittene Röllchen zum Garnieren. Wird er kleingehakt gebraucht, kann man die Halme zentimeterweise abschneiden. Zum Verschnüren von Gemüsepäckchen benötigt man sie dagegen schön lang.

Schnittlauch sollte möglichst frisch verzehrt werden, er eignet sich nicht für eine längere Lagerung. Allerdings kann das Kraut in feine Röllchen geschnitten auch eingefroren und dann später zu Speisen hinzugegeben werden.

Seine violetten Blüten lassen sich ebenfalls nutzen - zum Garnieren von Speisen. Die holzigen Blütenstängel müssen allerdings aussortiert werden, raten die Experten. Denn sie eignen sich nicht für den Verzehr.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Um die Kalorien zu reduzieren, kann man beim Ketchup einen Teil des Zuckers durch Stevia ersetzen. Foto: Gräfe und Unzer Verlag/Melanie Zanin Ketchup einfach selber machen Ketchup ist ein typisches Supermarktprodukt. Aber warum nicht eine hausgemachte Soße ausprobieren? Das ist nicht nur gesünder, sondern lässt auch Experimente zu - ob mit Curry, Aprikosen oder einer leichten Rauchnote.
Der Kabeljau zieht in einer grünen Soße aus Spinat und Koriander gar. Foto: Julia Uehren Her mit den Kräutern: Würze für die heimische Küche Ob Petersilie, Schnittlauch oder Basilikum - frische Kräuter von regionalen Anbietern geben einem Gericht oft erst die richtige Würze. Voraussetzung ist allerdings, dass das Grünzeug ganz frisch ist. Und dass es auch daheim optimal gelagert wird.
Raclette ist ein beliebter Party-Klassiker - und lässt sich auch ohne Tristesse und Fettnäpfchen gestalten. Foto: dpa-tmn So wird das Raclette zum Silvesterknaller Wenn man einmal im Jahr den Tischgrill aus dem Keller holt, muss es Silvester sein. Oft erfüllt das Raclette die Erwartungen aber nicht. Zehn Probleme mit dem Party-Klassiker - und wie man sie löst.
Auch Fisch kann mit Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch zusammen im Ofen gegart werden. Foto: Klaus Arras/Gräfe und Unzer/dpa-tmn Von kurz gegrillt bis lang geschmort: Gerichte auf dem Blech Es klingt so einfach: Alles auf ein Blech legen, in den Ofen schieben, warten, fertig. Tatsächlich eignen sich Backofengerichte gut, wenn man nicht den ganzen Tag am Herd verbringen möchte. Garzeit und Temperatur brauchen aber besondere Aufmerksamkeit.