Do Gui

Roland Nibes Pferdemetzgerei

~ km Poststr. 38, 66333 Völklingen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 14:00 - 18:00
Dienstag: 08:00 - 12:00, 14:00 - 18:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 14:00 - 18:00
Freitag: 08:00 - 12:00, 14:00 - 18:00
Samstag: 08:00 - 12:30
Sonntag: Geschlossen
Die Völklinger Firma Niebes wurde im Jahr 1898 von Johann Niebes gegründet. Im Jahre 1907 wurde in der Poststraße 38 Eigentum erworben, wo bis heute der Firmensitz der Firma ist. 1935 übernahm Reinhard Niebes die Firma, der Sie bis 1960 leitete. Ab diesem Jahr übernahm sein Sohn Reinhard die Firma, der sie bis zu seinem Tod im Jahre 1976 führte. Von 1976 bis 1998 war seine Frau, Adele Niebes, die Chefin des Familienunternehmens. Diese übernahm im Jahr 1998 die Gaststätte. Ihr Sohn Roland mit seiner Frau Maike übernahmen ab diesem Zeitpunkt die Metzgerei und führten sie in ein neues Zeitalter. Die Firmenphilosophie ist bis heute „erstklassige Qualität zu bezahlbaren Preisen“. Die Stärken des Unternehmens sind: Eigene Schlachtung, eigene Produktion aller Fleisch und Wurstwaren, Herstellung der hauseigenen Salamisorten im Naturverfahren.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (8) Alle anzeigen
Passende Berichte (1144) Alle anzeigen
Damit der Rinderbraten gelingt, sollte schon beim Einkauf die Qualität des Fleisches gut geprüft werden. Foto: Jens Kalaene Fest und schwach glänzend: So erkennt man gutes Rindfleisch Ob der Rinderbraten zart und saftig schmeckt, liegt meist nicht nur ander Zubereitung. Entscheidend ist auch, beim Einkauf eine gute Wahl zu treffen. Denn gute Qualität lässt sich erkennen.
Das Besondere an der Ahlen Wurscht ist, dass für sie nur Fleisch von älteren Schweinen verwendet wird. Der Name «ahl», also alt, bezieht sich aber auf die lange Lagerung. Foto: Christoph Schmidt/dpa Alt, aber nicht oll: Was Ahle Wurscht so besonders macht Die «Ahle Wurscht» ist vor allem in Nordhessen eine Spezialität. Wer sie nicht kennt, kann mit ihr jetzt auf der Slow Food Messe in Stuttgart Bekanntschaft machen. Dort erfahren die Gäste, wodurch sich die Wurst auszeichnet.
«Öko-Test» untersuchte abgepackte Bratwürste. Das Ergebnis: Viele Produkte enthielten Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH). Foto: Martin Schutt/ Archiv «Öko-Test»: Mineralölrückstände in Bratwürsten Ob Sommerfest oder EM-Party - derzeit gibt es viele Anlässe, den Grill aufzustellen. Wer Bratwurst grillen möchte, sollte jedoch bei der Auswahl vorsichtig sein. «Öko-Test» entdeckte in vielen Produkten schädliche Rückstände.
Mit gutem Fleisch und den richtigen Gewürzen kann jeder zu Hause Bratwurst einfach selbst machen. Foto: Christoph Schmidt/dpa Mischen, mörsern, wolfen: So kann man Bratwurst machen Wer Freunde beeindrucken will, grillt Steaks, ganzen Fisch oder Obst. Fächert Luft zu, löscht ab. Wer noch einen draufsetzen will, legt eine Bratwurst auf den Rost - selbst gemacht!