Rezept für Käsesandwiches in knusprigem Schinkenmantel

29.01.2019
Einfach und lecker: Das Grilled Cheese Sandwich ist ein Klassiker der amerikanischen Küche. Foodbloggerin Julia Uehren stellt ein Rezept vor, das vor allem Bacon-Fans einmal ausprobieren sollten.
In den Schinkenröllchen stecken plattgewalztes Brot, Käse und eine herzhafte Gewürzpaste. Foto: Julia Uehren
In den Schinkenröllchen stecken plattgewalztes Brot, Käse und eine herzhafte Gewürzpaste. Foto: Julia Uehren

Köln (dpa/tmn) - Bei dem klassischen Grilled Cheese Sandwich wird ein mit Käse belegtes Brot in der Pfanne oder auf dem Grill angebraten - bis der Käse innen schmilzt und das Brot außen knusprig wird. So einfach, so gut.

Es lohnt sich aber, das Rezept zu verfeinern. Bei meinem vorschlag trifft der cremig weiche Käse im Brot auf knusprig gebratenen Schinken, der außen um das Brot gewickelt wird. Für eine würzige Geschmacksexplosion sorgt eine Gewürzpaste aus getrockneten Tomaten, Knoblauch und Kapern, mit dem das Brot innen bestrichen wird. Köstlich!

Zutaten für 6 Sandwiches:

6 Scheiben Roggenbrot,

ca. 300 g kräftiger Käse am Stück (z.B. Appenzeller),

6 Scheiben geräucherter Schinken oder Speck (z.B. Schwarzwälder oder Südtiroler),

4-6 getrocknete Tomaten in Öl,

4-5 EL Kapern,

4 Knoblauchzehen,

4 Zweige Thymian,

Olivenöl,

frischer Pfeffer

Zubereitung:

1. Die getrockneten Tomaten etwas abtropfen lassen und sehr fein hacken.

2. Eine Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die restlichen Knoblauchzehen in der Schale belassen und etwas andrücken.

3. 2 EL Kapern fein hacken.

4. Von 1 Zweig Thymian die Blätter abzupfen.

5. Die fein gehackten Tomaten, den Knoblauch, die Kapern und die Thymianblättchen zu einer glatten Gewürzpaste verrühren.

6. Vom Brot die Rinde wegschneiden und das Brot mit einem Nudelholz möglichst dünn ausrollen.

7. Das Brot von einer Seite mit der Gewürzpaste bestreichen (ca. 1 TL pro Brotscheibe).

8. Die Rinde vom Käse wegschneiden und den Käse in Stücke schneiden, die etwa so groß wie zwei Finger sind.

9. Je ein Stück Käse auf die Brotscheibe legen und vorsichtig einrollen. Um jedes Sandwich dann eine Scheibe Schinken wickeln.

10. Ca. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Knoblauchzehen (im Ganzen),die Sandwiches, die Thymianzweige und die restlichen Kapern hinzugeben und so lange von allen Seiten bei mittlerer Hitze anbraten bis der Schinken außen knusprig wird und der Käse innen zerläuft.

11. Mit etwas frisch gemahlenen Pfeffer würzen und die Sandwiches zusammen mit den Kapern servieren.

Mehr Rezepte unter: loeffelgenuss.de

Löffelgenuss-Blog


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Gurken, Fleisch, Schinken und Käse: Das sind die Grundzutaten für ein leckeres Cuban Sandwich. Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de/dpa-tmn Cuban Sandwiches Spätestens seit dem Film «Kiss the Cook» steht jeder auf die köstlichen Cuban Sandwiches. Als der Koch Carl Casper seinen Souschef das Carne Asada kosten lässt, antwortet dieser «Wow, krasser Scheiß!» Besser kann man den Geschmack dieses Sandwiches nicht beschreiben.
Das Sandwich schmeckt in beiden Varianten: einmal belegt mit Camembert, Gouda und Tomatenbutter, das andere Mal mit einer Kombi aus Pesto und Hühnchen. Foto: Mareike Winter Rezept für Sandwiches mit Käse oder Pesto Sie schmecken kalt und warm, lassen sich sehr gut mitnehmen, und beim Belag kann jeder seiner Fantasie freien Lauf lassen: Sandwiches sind eine wunderbare Zwischenmahlzeit. Zwei verführerische Rezepte von Food-Bloggerin Mareike Winter:
Essen fotografieren: Ein neues Essenskult breitet sich aus. Foto: Sophia Kembowski Wenn Ernährung zur Ersatzreligion wird Alte Wertesysteme wie Religion und Familie verlieren an Bedeutung. Diese Lücke füllt bei vielen Menschen inzwischen ein bestimmter Ernährungsstil. Für manche wird daraus sogar eine Ersatzreligion. Andere begeistern sich für «Essensporno». Warum?
Auf jeden Fall mächtig: Ein Pizza-Pommes-Burger in der Bar Clinton Hall in New York. Foto: Johannes Schmitt-Tegge/dpa Pizza-Pommes-Burger: Fast-Food-Kombi in New York Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Mit der Kombination von amerikanischer und italienischer Küche lässt sich manch kulinarische Überraschung zaubern.