Rezept für einen Ingwer-Pfirsich-Punsch

27.05.2020
Punsch klingt irgendwie nach kalter Jahreszeit. Nach Hitze von innen, wenn es draußen fröstelt. Doch es geht auch umgekehrt. Food-Bloggerin Doreen Hassek liebt kalten Punsch - perfekt für heiße Monate.
Der Ingwer-Pfirsich-Punsch wird eiskalt und ohne einen Tropfen Alkohol serviert. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.com/dpa-tmn
Der Ingwer-Pfirsich-Punsch wird eiskalt und ohne einen Tropfen Alkohol serviert. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.com/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Wie habe ich mich gefreut auf die heißen Tage, an denen abends der Grill angeschmissen wird. Entspannt und mit einem coolen Drink in der Hand den Sommer genießen. Als bekennender Bowlefan ist bei uns natürlich immer eine auf dem Tisch. Meistens sind dann die Kinder enttäuscht, dass sie nicht mitschlürfen dürfen.

Aber was spricht eigentlich gegen eine Bowle ohne Alkohol? Also zaubere ich aus sommerfrischen Zutaten einen superleckeren Punsch, bei dem die lieben Kleinen flink sein müssen, damit sie noch etwas davon abbekommen, denn mein Punsch ist auch bei den Erwachsenen sehr beliebt.

Zutaten für 4 Personen:

Ein daumengroßes Stück Ingwer, 2-3 EL Rohrzucker, 2 Limetten, 750 ml klarer Apfelsaft, 250 ml Ananassaft, 2-3 Pfirsiche, Eiswürfel

Zubereitung:

1. Ingwer schälen und in sehr feine Würfel schneiden.

2. Den Ingwer mit dem Zucker in einem Mörser fein zerstoßen.

3. Die Limetten heiß waschen. Eine davon auspressen und den Saft mit dem Ingwerzucker mischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

4. Die Mischung mit den Säften auffüllen.

5. Die zweite Limette in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit dem Eis zum Punsch geben.

6. Zum Schluss die Pfirsiche schälen, in Spalten schneiden und ebenfalls zum Punsch geben. Nun kann er serviert und eiskalt genossen werden.

Mehr Rezepte unter http://www.dekoreenberlin.blogspot.de

© dpa-infocom, dpa:200526-99-195233/2

Blog Dekoreen


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Für die Pfirsich-Zitronen-Limonade benötigt man 3 Bio-Zitronen, 1 Bio-Limette, 200 Milliliter Pfirsichnektar, Eiswürfel und 200 ml Sprudelwasser. Foto: Foodboom/Informationszentrale Deutsches Mineralwasser IDM/dpa-tmn Diese Durstlöscher sind perfekt für heiße Tage Bei 40 Grad im Schatten ist ein kühles Getränk oft die Rettung. Umso besser, wenn es auch noch besonders erfrischend schmeckt. Mit diesen Rezepten werden Sie den Sommer lieben.
Eine Koch-Figur fungiert als Werbeträger für eine Gaststätte und wirbt für heißen Hugo, Glühwein und Grog. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa Der Trend geht zur Glühweinvariation Punsch des Jahres: Zusätzlich zu rotem oder weißem Glühwein trinken manche auf den Weihnachtsmärkten auch heiße Longdrinks und Cocktails.
Zitrone und Ingwer sind wichtige Zutaten für den sommerlichen Drink «Switchel». Außerdem darf Essig nicht fehlen. Foto: Susann Prautsch Der Sommerdrink «Switchel» Erfrischende Mischung aus süß und sauer: Für heiße Tage im Sommer ist «Switchel» genau das Richtige. In den Drink mit dem lustigen Namen gehören Ingwer, Essig und Zitrone. Und so wird er gemacht.
Ein leckeres Bier genießen und dennoch nüchtern bleiben - das geht: Jedes zweite alkoholfreie Bier schneidet im Test «gut» ab. Foto: Florian Schuh Viele alkoholfreie Biere im Test «gut» Ob Autofahrer, Schwangere oder Figurbewusste: Für viele ist ein alkoholfreies Bier eine gute Alternative zum herkömmlichen Bier. Die Stiftung Warentest hat 20 davon untersucht. Was Käufer wissen sollten.