Rezept für Buttermilch-Zitronen-Eis mit Minze

13.06.2018
Wenn die Sonne brennt und die Sommerhitze träge macht, dann ist ein Eis genau das Richtige. Doch warum kaufen? Mit dem Rezept der Bloggerin Mareike Winter ist das eigene Eis ganz schnell selbst gemacht.
Erfrischender geht's nicht: Ein Eis aus säuerlicher Buttermilch, verfeinert mit Zitronensaft und Minze. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de
Erfrischender geht's nicht: Ein Eis aus säuerlicher Buttermilch, verfeinert mit Zitronensaft und Minze. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de

Berlin (dpa/tmn) - Dieses Eis erfrischt gleich dreifach. Durch die Buttermilch ist es schön leicht, die Zitrone gibt schön viel Säure, und die Minze gibt den letzten Frischekick. Für Food-Bloggerin Mareike Winter definitiv die Krönung an einem heißen Sommertag.

Rezept für Buttermilch-Zitronen-Minz-Eis (4 Portionen)

Zutaten:

240 ml Buttermilch,

2 Päckchen Vanillezucker,

200 g Crème fraîche,

5 EL Honig,

65 ml Zitronensaft (2-3 Bio-Zitronen),

1 Handvoll Minzblätter,

Eismaschine

Zubereitung:

1. Die Minze fein hacken und zur Seite stellen.

2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren.

3. Die Masse in die Eismaschine geben und ca. 60 Minuten gefrieren lassen.

4. Die gehackte Minze ganz zum Schluss dazugeben und unterrühren.

5. Das Eis nach 60 Minuten in eine Schüssel geben und im Gefrierschrank am besten über Nacht durchfrieren lassen.

6. Die ausgepressten Zitronenhälften ebenfalls in den Gefrierschrank geben und das Eis am nächsten Tag darin servieren.

Mehr Rezepte unter: http://www.biskuitwerkstatt.de

Biskuitwerkstatt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer mag, kann den Geschmack von Wasser mit Minze aufpeppen. Foto: Roland Weihrauch/dpa Wasser mit Minze, Zitrone oder Fruchtsaft aufpeppen Wasser kann man aufpeppen. Und zwar kalorienarm. Möglich ist das mit Minze und Zitrone. Wer Fruchtsaft vorzieht, sollte auf das Mischungsverhältnis achten.
Spritzige Abkühlung: Eine Minzlimonade, die nur mit Honig gesüßt wird. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn Zitronen-Minz-Limonade mit Honig An heißen Tagen greifen wir gern zu eisgekühlter Limonade, die meist viel Zucker und Unmengen an chemischen Zusätzen enthält. Selbstgemachte Limonade ist dagegen nicht nur schnell zubereitet, man weiß auch, was drin steckt.
Perfekt für heiße Sommertage: Eine Suppe aus Tomaten und Paprika, die auf zerstoßenem Eis und mit Kräuter-Salsa serviert wird. Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de Rezept für Tomaten-Paprika-Suppe mit Salsa Verde Worin ließen sich Tomaten und Paprika besser vereinen als in einer mediterranen Suppe? Mit zerstoßenem Eis gekühlt, ist sie eine herrliche Erfrischung im Sommer, die dazu auch noch ein bisschen Italien auf den Teller zaubert.
Zitrone und Ingwer sind wichtige Zutaten für den sommerlichen Drink «Switchel». Außerdem darf Essig nicht fehlen. Foto: Susann Prautsch Der Sommerdrink «Switchel» Erfrischende Mischung aus süß und sauer: Für heiße Tage im Sommer ist «Switchel» genau das Richtige. In den Drink mit dem lustigen Namen gehören Ingwer, Essig und Zitrone. Und so wird er gemacht.