Rezept für Black Bean Cookies

16.10.2019
Süßes Gebäck ohne Mehl? Das geht! Food-Bloggerin Aileen Kapitza nutzt stattdessen schwarze Bohnen für ihre Kekse und versichert, dass man die hinterher gar nicht schmeckt.
Der Keks-Teig aus schwarzen Bohnen sorgt für eine saftige Konsistenz. Foto: dpa-tmn
Der Keks-Teig aus schwarzen Bohnen sorgt für eine saftige Konsistenz. Foto: dpa-tmn

Leipzig (dpa/tmn) - Weich, schokoladig und mit süßer Karamell-Note: Diese Black Bean Cookies kommen ganz ohne Mehl, Butter und Eier aus.

Schwarze Bohnen, die sich im Übrigen nicht auf den Geschmack auswirken, verleihen ihnen eine besonders saftige Konsistenz. Wer es besonders experimentierfreudig mag, der bestreut die Kekse zusätzlich mit Erdnüssen, getrockneten Cranberries, Sauerkirschen oder etwas Cayenne-Pfeffer.

Kategorie: Gebäck

Zutaten für 10 - 12 Kekse:

400g schwarze Bohnen aus der Dose (Abtropfgewicht 260g),

100g reife Banane,

40g Kakaopulver,

2 EL Chiasamen (alternativ 2 Eier),

4 EL Wasser,

70g Ahornsirup,

1 TL gemahlene Vanille,

5 EL Kokosöl (flüssig),

1 Prise Salz

optional: - leicht gesalzene Erdnüsse, getrocknete Cranberries oder Sauerkirschen - Kuvertüre zum Verzieren

Zubereitung:

1. Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

2. Chiasamen mit 4 EL kaltem Wasser verrühren und kurz quellen lassen. Ahornsirup und Vanille unterrühren.

3. Bohnen abgießen, unter kaltem Wasser abspülen. Mit dem Kakao, der Banane, dem flüssigen Kokosöl (wird bei über 25 Grad flüssig, ggf. kurz in den Ofen stellen) und einer Prise Salz in den Mixer geben.

4. Ahornsirupmischung dazugeben, stoßweise mixen und zu einer glatten Masse verarbeiten.

5. Den Teig löffelweise auf den Backblechen verteilen und zu Keksen formen. Mit Erdnüssen, getrockneten Cranberries oder Sauerkirschen bestreuen.

6. 12 bis 15 Minuten bei 200°C backen. Die Kekse werden nach dem Abkühlen fest.

Mehr Rezepte unter http://www.minzgruen.com

Blog Minzgrün


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Kuchen und Gebäck gelingen auch ohne Eier: Apfelmus und Tofu eignen sich zum Beispiel als Ersatz. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Kochen und Backen ohne Eier: Das sind die Alternativen Wegen des Fipronil-Skandals muss keiner auf Kuchen, Kekse und Burger verzichten. Denn Eier lassen sich in der Küche ganz leicht ersetzen. Hier sind fünf Alternativen:
Für die Schärfe in den Dinkel-Bulgur-Rolls sorgt selbst gemachte Paprikawürzpaste, auch Ajvar genannt. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn Dinkel-Bulgur-Rolls mit Ajvar und gedünstetem Wirsing An herbstlichen Tagen sehnt sich Food-Blogger Manfred Zimmer zurück an Gartenabende mit orientalischer Note. Um dieses Gefühl einzufangen, hat er ein Gericht kreiert, das alle Jahreszeiten vereint.
Vegetarische Brotaufstriche kann man sich ganz einfach selber machen. Was viele wahrscheinlich nicht wissen: Dazu kann man auch Nährhefe als Basis nutzen. Foto: Patrick Pleul Nährhefe ist gute Grundlage für vegetarische Brotaufstriche Neben Avocado-Creme kann man sich auch noch andere leckere vegetarische Brotaufstriche zaubern. Zum Beispiel mithilfe von Nährhefe. Das beste daran: Mittels eines einfachen Tricks gährt die Hefe nicht.
Das fleischlose Chili wird mit Tortilla Chips überbacken und schmeckt scharf und knackig. Foto: Aileen Kapitza/www.minzgruen.com/dpa-tmn Rezept für Chili sin Carne mit Tortilla-Chips Gemüse statt Fleisch - das ist das Prinzip von Chili sin Carne. Rein kommt, was der Garten oder Gemüsehändler zu bieten hat. Natürlich dürfen Bohnen und Chili nicht fehlen. Den knusprigen Abschluss bilden Tortilla-Chips.