Kardamom-Birnen mit Dattel-Karamell

02.03.2016
Mit diesem Desser machen Sie bei Ihren Gästen möchtig Eindruck. Kardamom und Weißwein verleihen den Birnen ein unglaubliches Aroma, das von einer raffinierten «Karamell»-Sauce perfekt ergänzt wird.
Kardamom-Birnen mit Dattel-Karamell aus dem Kochbuch "Sweets ohne Zucker" - einfach lecker. Foto: ZS Verlag/Klaus Arras
Kardamom-Birnen mit Dattel-Karamell aus dem Kochbuch "Sweets ohne Zucker" - einfach lecker. Foto: ZS Verlag/Klaus Arras

Kategorie: Nachspeise

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Zutaten für 4 bis 6 Personen:

Für die Birnen

10 Kardamomkapseln

4 große feste Birnen

1/4 l trockener Weißwein

1/4 roter Traubensaft

1 EL Zitronensaft

1 Prise Salz

Für die Füllung

50 g weiche Datteln (z.B. Medjool, ohne Stein)

25 g weiche Butter

Mark von 1/2 Vanilleschote

100 g Sahne

Zubereitung:

Die Kardamomkapseln in einem Mörser leicht anstoßen. Die Birnen im Ganzen schälen und mit Kardamom, Wein, Traubensaft, Zitronensaft und Salz in einen weiten Topf geben. Alles aufkochen und die Birnen zugedeckt bei schwacher Hitze 15 bis 20 Minuten weich dünsten, dabei ab und zu wenden.

Inzwischen für die Füllung die Datteln grob schneiden, mit etwa 100 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt etwa 10 Minuten ziehen lassen. Die Datteln abgießen, dabei das Einweichwasser auffangen. Datteln, butter und Vanillemark in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren. Dabei nach und nach so viel Einweichwasser untermixen, bis ein glatter, dickflüssiger Dattel-Karamell entstanden ist.

Die Birnen mit einem Schaumlöffel aus dem Wein-Traubensaft-Sud heben, gut abtropfen und abkühlen lassen. Den Sud im Topf bei starker Hitze auf etwa 4 TL sirupartige Flüssigkeit einkochen und anschließend etwas abkühlen lassen.

Die Birnen halbieren und die Kerngehäuse mit einem Melonenkugelausstecher oder einem Messer entfernen. Je 2 Birnenhälften auf einen Teller setzen und je etwa 2 gehäufte TL Dattel-Karamell in jede Vertiefung füllen.

Die Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Stern- oder Lochtülle füllen. Je einen Sahnetuff auf jede Birnenhälfte spritzen und je etwa ½ TL Sirup darüber träufeln. Sofort servieren. Übrigen Karamell extra dazu reichen.

Literatur:

«SWEETS OHNE ZUCKER»

Natürlich süß - sündhaft lecker

Autorin: Inga Pfannebecker

ZS Verlag

Preis: 15,99 Euro

ISBN 978-3898835046

Tipp

Wenn Sie das Dessert lieber ohne Alkohol zubereiten möchten, können Sie den Wein durch Traubensaft ersetzen und für etwas Säure noch 2 EL Zitronensaft dazugeben.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Essen fotografieren: Ein neues Essenskult breitet sich aus. Foto: Sophia Kembowski Wenn Ernährung zur Ersatzreligion wird Alte Wertesysteme wie Religion und Familie verlieren an Bedeutung. Diese Lücke füllt bei vielen Menschen inzwischen ein bestimmter Ernährungsstil. Für manche wird daraus sogar eine Ersatzreligion. Andere begeistern sich für «Essensporno». Warum?
Bei der ketogenen Diät steht auch Fleisch auf dem Speiseplan - diese kohlenhydratarme Ernährungsform sollte wenn überhaupt nur unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Foto: Oliver Berg Ketogene Diät ist umstritten Wenig Kohlenhydrate, dafür viel Fett: So sieht der Speiseplan bei einer ketogenen Diät aus. Diese Ernährungsform ist unter Fachleuten umstritten. Sie sollte, wenn überhaupt, nur unter ärztlicher Kontrolle und mithilfe eines Ernährungsberaters zur Anwendung kommen.
Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann - so lautet eine Essens-Weisheit. Experten sagen aber: wer nicht frühstücken mag, muss auch nicht. Foto: Westend61/ Tomas Rodriguez Einen für alle gibt es nicht: Den optimalen Essensrhythmus finden Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann - so sollte man einer vermeintlichen Weisheit zufolge seine Mahlzeiten planen. Aber was empfehlen Experten in Sachen Essensrhythmus?
Die optimale Ernährung kommt ohne Diätplan aus. Denn ein gesunder Körper weiß selbst, was er braucht. Foto: Martin Schutt Expertin: «Maßlose Verwirrung» über richtige Ernährung Glutenfrei, rohvegan, Paleo oder doch besser Low-Carb? Die Frage nach der optimalen Ernährung treibt viele um. Mit negativen Folgen, wie eine Ernährungswissenschaftlerin beobachtet hat.