Ingrid Burgard Weinhandel

~ km Salbacher Str. 1a, 66292 Riegelsberg
Auf einen Blick: Ingrid Burgard Weinhandel finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Riegelsberg, Salbacher Str. 1a. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Ingrid Burgard Weinhandel eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Nahrungsmittel, Getränkeabholmärkte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068067053. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.weinundambiente.net.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (8) Alle anzeigen
Bienenland ~ km Lebacher Str. 41, 66265 Heusweiler-Eiweiler
Passende Berichte (243) Alle anzeigen
Jedes Jahr entwirft ein zeitgenössischer Künstler ein Etikett für die Nittardi-Weine. Foto: Alvise Armellini Italiens Lieblingswein sucht neues Image Karierte Tischdecken und billiger Fusel in Korbflaschen war gestern. Wein muss man ernst nehmen, finden die Hersteller des Chianti Classico. Zum 300. Geburtstag von Italiens ältestem Weinanbaugebiet feiern sie die Tradition - und kämpfen gegen ein Imageproblem.
Feine Perlen und eine gute Mischung aus Süße und Säure: Das macht einen guten Sekt aus. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn «test»: Auch günstiger Sekt ist gut Er bitzelt, perlt und gehört zum Feiern dazu: Sekt. Die Auswahl in den Supermärkten ist groß, die Preisspanne auch. Die Stiftung Warentest hat 21 Schaumweine unter die Lupe genommen. Die meisten schmeckten sehr gut oder gut, darunter auch die günstigen.
In hohen Gläsern perlt der Champagner länger als in Sektschalen. Foto: Franziska Gabbert Welche Kriterien Champagner erfüllen muss Kaum ein Getränk ist so festlich wie Champagner. Daher werden an Weihnachten und Silvester sicher wieder viele Gläser mit dem edlen Schaumwein gefüllt. Doch welche Tropfen dürfen sich tatsächlich auch so nennen?
Immer mehr Winzer lassen ihre weißen Trauben mit der Schale vergären. Das ungewöhnliche Ergebnis ist orangefarbener Wein. Foto: Doreen Fiedler/dpa-tmn Nach Rot, Weiß und Rosé: Orange ist die vierte Weinfarbe Manche Experten lieben orangenen Wein, andere beschimpfen ihn. Einerseits heißt es: alte Gemüsesuppe, gärendes Obst. Andererseits: Komplexität und toller Speisebegleiter. Ein Besuch auf der Messe ProWein zeigt: Orangener Wein ist vor allem erklärungsbedürftig.