Getrocknete Cranberrys sind meist schon nachgezuckert

07.01.2019
Cranberrys gelten als gesund, da sie eine große Menge an sekundären Pflanzenstoffen enthalten. Doch werden die getrockneten Beeren oftmals nachgezuckert. Wo kommen die im Handel erhältlichen Früchte her und wie werden sie geerntet?
Sind die Beeren reif, flutet man die Felder mit Wasser. Danach lassen sich die Früchte mithilfe einer Erntemaschine vom Busch trennen. Foto: Andy Manis/WISCONSIN STATE CRANBERRY GROWER/EPA
Sind die Beeren reif, flutet man die Felder mit Wasser. Danach lassen sich die Früchte mithilfe einer Erntemaschine vom Busch trennen. Foto: Andy Manis/WISCONSIN STATE CRANBERRY GROWER/EPA

München (dpa/tmn) - Sie kommen meist als süße Früchtchen daher, doch in Wahrheit sind rohe Cranberrys sauer und herb. Deshalb werden sie als getrocknete Früchte von vielen Herstellern nachgezuckert, informiert die Verbraucherzentrale Bayern.

Als Beilage passen die Beeren zu Wild und Geflügel, werden aber auch als Backzutat immer beliebter. Im Supermarkt gibt es Cranberrys meist als Importe aus Lettland und den USA zu kaufen. Sind die Beeren reif, flutet man die Felder mit Wasser. Danach lassen sich die Früchte mithilfe einer Erntemaschine vom Busch trennen. Vier Luftkammern in den Beeren sorgen für Auftrieb. Minderwertige Früchte gehen unter. So werden nur die guten Beeren eingesammelt.

Cranberrys enthalten große Mengen an sekundären Pflanzenstoffen. Ihnen wird eine entzündungshemmende Wirkung bei Harnwegsinfekten zugesprochen. Diese Wirkung sei aber wissenschaftlich nicht belegt, so die Verbraucherschützer.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
In den selbst gemachten Energie-Riegeln stecken Zutaten wie Haferflocken, Honig und Nüsse, die Kraft geben zum Weiterstrampeln. Foto: Kathrin Runge Energie-Riegel für die Radtour selber machen Wenn auf einer Radtour die Beine langsam müde werden, sollten Sie zwischendurch für einen Energienachschub sorgen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren selbstgemachten Energieriegel?
Bitzelt an heißen Tagen sehr schön: Limetteneis mit kandierten Möhren. Foto: Franziska Gabbert Limette trifft Möhre: Ausgefallene Mischungen bei Eissorten Sommerzeit ist Eiszeit. Kreative Neuschöpfungen prägen die bisherige Saison. Extraordinäre Kombinationen fallen besonders auf.
Cranberrys sind kalorienarm und wirken entzündungshemmend. Foto: Andy Manis/WISCONSIN STATE CRANBERRY GROWER Frische Cranberrys sind sauer und nur gekocht genießbar Ob als Beigabe zu Kuchen oder Muffins oder als Saft, Cranberrys sind beliebt bei jung und alt. Doch wie bereitet man die roten Früchte am besten zu, damit sie nicht zu sauer schmecken?
Limonade kann man auch selbst machen. Foto: Lukas Schulze Limo und Bowle: Kühle Drinks selbst mixen Bei Hitze schmecken kalte Getränke gut. Wer Lust auf Limonade hat, kann die auch ganz leicht selbst machen.