Gemüsestäbchen nicht zu dünn schneiden

28.05.2020
Sie sehen aus wie bunte Pommes, sind es aber nicht: Für Gemüse in Stäbchenform sprechen weniger Kalorien und weniger Fett. Und sie gelingen einfach im Backofen.
Um aus Gemüsestäbchen Fritten zu machen, sollten die Stäbchen nicht zu dünn geschnitten werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Um aus Gemüsestäbchen Fritten zu machen, sollten die Stäbchen nicht zu dünn geschnitten werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Bonn (dpa/tmn) - Erst haben Fritten aus Süßkartoffeln den klassichen Pommes Konkurrenz gemacht. Jetzt ziehen kalorienarme Gemüsearten nach. Auch Kohlrabi, Mairübchen, Rote Bete und Co. lassen sich zu knusprigen Stäbchen verarbeiten.

Damit davon etwas übrig bleibt, sollte das Gemüse allerdings nicht zu dünn geschnitten werden, insbesondere eher wasserhaltige Arten wie etwa Zucchini, rät das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE).

Gemüse-Pommes sollten besser auch im Backofen zubereitet werden und nicht in der Fritteuse. Nur mit ein wenig Olivenöl bestrichen, gelingen sie in der Röhre so, dass sie innen schön saftig und außen knusprig werden.

Die Gemüse-Sticks lassen sich aber auch mit einer Panade verfeinern. Das können fein gehackte Kräuter sein, aber auch geriebener Hartkäse. Ebenfalls eignen sich für den Mantel Nüsse, Weißbrotkrümel und natürlich vielerlei Gewürze, etwa Rosmarin, Thymian, Oregano, Knoblauch oder Kurkuma.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wurzelgemüse ist im Backofen schnell zubereitet. In Sticks geschnitten und mit Rapsöl bestrichen wird das Gemüse auf einem Backblech in den Ofen geschoben. Foto: Jens Büttner Mit den Enkeln saisonal kochen Mit Enkelkindern kochen kann für beide Seiten eine erfüllende Beschäftigung sein. Das ausgewählte Gericht sollte dabei zur Jahreszeit passen und einigermaßen schnell zubereitet sein, damit die Kleinen nicht die Lust verlieren.
Schnell gemacht und bei Kindern beliebt: In einer Untersuchung von «Öko-Test» gab es gute Noten für die meisten Fischstäbchen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn «Öko-Test»: Die meisten Fischstäbchen sind empfehlenswert Mit Fischstäbchen auf dem Teller überzeugt man auch Kinder, die Fisch sonst nicht so sehr mögen. Die gute Nachricht für Eltern: Die meisten Produkte können sie ihrem Nachwuchs ohne Bedenken servieren.
Digitale Einkaufslisten können helfen, damit man im Supermarkt nichts vergisst. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn So müssen Sie seltener in den Supermarkt Alle zwei Tage in den Supermarkt flitzen, um spontan leckere Familienmenüs zu kochen? In Corona-Zeiten keine gute Idee. Wie cleveres und selteneres Einkaufen geht, erklären zwei Expertinnen.
Schnelle und unkomplizierte Rezepte sind am besten geeignet, um Kinder in die Küche zu locken. Foto: Christin Klose/dpa-tmn So klappt Kochen mit Kindern Schnippeln, rühren, abschmecken: Viele Kinder helfen begeistert in der Küche mit - die Eltern müssen es ihnen nur zutrauen. So wächst bei kleinen Köchen auch ganz nebenbei die Lust aufs Essen.