Sebastian Karkus

Forellengut Rosengarten

~ km Untere Neumühle 48 -57, 54441 Trassem

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Dienstag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Freitag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Samstag: 08:15 - 12:00
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 12:00 Uhr)

Seit 1973 besteht das Forellengut Rosengarten. Es befindet sich in einem Seitental der Saar, 24 km von Trier entfernt. Das Forellengut bietet neben Regenbogen- und Bachforellen sowie Saiblingen auch Besatzfische aus der Familie der Cypriniden und diverse andere Fischarten, wie Stör, Barsch und Zander an.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (1016) Alle anzeigen
Noch ist Karpfen-Saison. Verbraucher sollten sich vor dem Kauf die Augen und Kiemen ansehen - und den Drucktest machen. Foto: Franziska Gabbert Wie Verbraucher frischer Karpfen erkennen Wer frische Ware bevorzugt, sollte mal wieder Karpfen kaufen. Die Hauptsaison läuft noch bis April. Dennoch ist der Frischetest beim Händler wichtig. Der umfasst drei Schritte.
Räucheraal schmeckt zwar lecker - sollte aber nach Ansicht von Umweltschützern nicht auf dem Speiseplan stehen. Nach Angaben des WWF ist der Aal sogar vom Aussterben bedroht. Foto: Franziska Gabbert Das sagt WWF: Nein zu Aal, Hai und Granatbarsch Fisch ist gesund, viele finden ihn auch lecker - und trotzdem sollte man ihn nur in Maßen genießen, finden Umweltschützer. Von manchen Speisefischen sollte man ihrer Ansicht nach ganz die Finger lassen. Worauf können Verbraucher beim Einkauf im Fischgeschäft achten?
Ob Überfischung oder umweltschädliche Fangmethoden: Bei vielen Fischarten können Verbraucher Experten zufolge nicht mehr mit gutem Gewissen zugreifen. Foto: Kai Remmers Bei Fisch aus der Nordsee zu Hering oder Sprotte greifen Welchen Speisefisch kann man noch mit gutem Gewissen essen? Die Antwort von Umweltschützern erschreckt: eigentlich fast keinen. Wichtig ist, dass Verbraucher beim Kauf genau hinschauen, wo der Fisch herkommt und wie er gefangen wurde.
Wenn der Karpfen frisch ist, dann krümmt er sich in der Pfanne. Foto: Timm Schamberger Frischer Karpfen krümmt sich in der Pfanne Die Hauptsaison für Karpfen läuft noch bis in den April. Wer den Fisch gekauft hat und sich unsicher ist, ob er auch wirklich frisch ist, kann dies ganz einfach erkennen.