Feuerräder und fruchtige Soßen

01.08.2019
Bei den Deutschen Grillmeisterschaften geht es am Wochenende in Fulda nicht nur um Titelehren. Alljährlich zieht der Wettbewerb auch Tausende von Besuchern an auf der Suche nach Trends und Tipps von Experten und Händlern.
Auf einem Feuergrill wird der Nacken vom Iberico-Schwein gegrillt. Foto: Swen Pförtner/Illustration
Auf einem Feuergrill wird der Nacken vom Iberico-Schwein gegrillt. Foto: Swen Pförtner/Illustration

Fulda (dpa) - Rund 50 Aussteller und Firmen wollen sich und ihre Waren den etwa 15.000 erwarteten Besuchern präsentieren. «Beim Rahmenprogramm soll Know-how vermittelt werden. Das Thema Sicherheit ist wichtig.

Wie werden Gasgrills richtig angeschlossen? Was ist bei Unfällen zu tun?», sagte Volker Elm, Präsident der German Barbecue Association.

Bei den Grillgeräten sieht Elm Feuerräder im Trend. Dabei wird auf einer runden Stahlplatte am offenen Feuer gegrillt. Die Hitze stammt von angestecktem Holz, zum Beispiel Buchenholz anstelle von glühenden Kohlen. Weiter innen am Feuer werden durch die Kontakthitze 400 Grad erzeugt, außen am Rand um die 200 Grad, wie Elm erklärte.

Bei den Grillsoßen-Trends zeichne sich ab, dass sie weniger Salz und Zucker enthalten, sagte Elm. «Es geht in die fruchtige Richtung. Es gibt tolle Saucen auf Pflaumen- oder Dattelbasis.»

German Barbecue Association

Barbecue Industry Association Grill


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Spareribs, Gemüse, gefüllte Hühnerbrust und Garnelen liegen auf dem Grill. Foto: Daniel Maurer Bratwurst, Soja-Steaks: Vom Glaubenskrieg am Grill Für Traditionalisten ist klar: Aufs Rost gehören Steaks und Würstchen. Doch Veganer, Superfood-Fans und die seltenen Anhänger der Steinzeit-Ernährung stehen darauf gar nicht. Bei immer neuen Ernährungsweisen droht bei einem Grillabend Verwirrung.
Ob Schwein, Geflügel oder Rind: Fleisch sollte auf dem Grill immer gut durchgegart werden - so werden mögliche Krankheitserreger abgetötet. Foto: Monique Wüstenhagen 7 Tipps rund ums Angrillen im Frühling Es wird warm. Für viele heißt das: Raus an die frische Luft und den Grill anschmeißen! Ob Fleisch, Gemüse oder Käse, es gibt viele leckere Variationen für den Rost. Giftige Dämpfe und auflodernde Flammen sollten Grillfans aber vermeiden.
Im Trend: Auf der Plancha, einer Grillplatte ohne Spalten, werden Fleisch, Fisch und Gemüse mit wenig Fett zügig zubereitet. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa Grillen auf der Plancha im Trend Die Grillsaison befindet sich im vollen Gange. Deshalb ist es noch nicht zu spät, neue Trends auszuprobieren. Dazu gehört das Grillen auf der Plancha.
Bunt und gesund: Mit Öl, Gewürzen und Kräutern bestrichen, schmecken Gemüsespieße besonders aromatisch. Foto: Monique Wüstenhagen Leckeres vom Grill: Tipps zu Gemüse, Fisch und Obst Bratwürste grillen kann jeder. Aber wie gelingen Gemüsespieße, vegetarische Burger und Fisch auf dem Rost? Die wichtigsten Tipps in der Übersicht.