Erdbeercupcakes mit Stracciatella-Frosting

11.05.2022
Food-Bloggerin Mareike Pucka weiß, wie man kleine und große Naschkatzen glücklich machen kann: Mit Cupcakes, die saftig und erdbeerfruchtig sind - perfekt für die Erdbeerzeit.
Diese Cupcakes haben nicht nur eine Erdbeere als i-Tüpfelchen, sondern auch noch einen Erdbeer-Kern. Foto: Mareike Pucka/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn
Diese Cupcakes haben nicht nur eine Erdbeere als i-Tüpfelchen, sondern auch noch einen Erdbeer-Kern. Foto: Mareike Pucka/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Cupcakes sind einfach ein Hingucker - das kann man nicht anders sagen. Immer, wenn ich Cupcakes fotografiere, denke ich: Das sollte ich viel öfter machen, denn sie sind wirklich sehr fotogen.

Doch noch wichtiger als nur hübsch auszusehen ist es, gut zu schmecken. Und diese Cupcakes lassen wirklich keine Wünsche offen: Ein saftiger Teig punktet mit einer leckeren Fruchtfüllung, das cremige Topping mit Schokostückchen mit einer frischen Erdbeere on top verführt zum Reinbeißen.

Zutaten für zwölf Erdbeercupcakes:

Teig: 130 g weiche Butter, 100 g Zucker, 1 Päckchen Bourbonvanillezucker, 2 Eier, 150 g Mehl Type 405, 2 TL Backpulver, 7 EL Milch, 12 Erdbeeren

Frosting: 250 g Mascarpone, 150 ml Sahne, 2 EL Puderzucker, 1 Päckchen Bourbonvanillezucker, 50 g Schokoraspeln Zartbitter und 20 g für die Deko, 6 Erdbeeren

Zubehör: 12 Papierförmchen, 1 Muffinblech

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

2. Die Papierförmchen in ein Muffinblech stellen.

3. Die weiche Butter mit Zucker und Bourbonvanillezucker in eine Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen.

4. Die Eier dazugeben und unterrühren.

5. Mehl und Backpulver mischen und in die Rührschüssel geben.

6. Die Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

7. In jedes Muffinförmchen eine ganze geputzte Erdbeere setzen und den Teig auf die 12 Förmchen verteilen.

8. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

9. Aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen.

10. Für das Frosting die Sahne steif schlagen und zur Seite stellen.

11. Mascarpone, Puderzucker und Bourbonvanillezucker mit einem Schneebesen glatt rühren.

12. Sahne und Schokoraspeln vorsichtig unterheben und mindestens eine Stunde kühl stellen.

13. Das Frosting auf die 12 Cupcakes verteilen. Ich habe dazu einen Eisportionierer benutzt.

14. Mit ein paar Schokoraspeln bestreuen und je mit einer halben Erdbeere garnieren.

Mehr Rezepte auch unter: https://www.biskuitwerkstatt.de

© dpa-infocom, dpa:220510-99-231211/3

Blog Biskuitwerkstatt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nicht jedes schokohaltiges Eis wird automatisch zur Sorte Stracciatella. Foto: Ina Fassbender Geschmolzene Schokolade: Echtes Stracciatella-Eis Wenn warme Schokolade auf kaltes Milcheis trifft, dann wird daraus eine klassische Eissorte. Denn die Schokoladensplitter geben Stracciatella-Eis seinen Namen.
Der Erdbeerkäsekuchen wird extra cremig durch Sahne in der Käsemasse und frisch durch abgeriebene Zitronenschale. Foto: Mareike Winter/www.biskuitwerkstatt.de Rezept für Erdbeerkäsekuchen Endlich wird die Auswahl auf dem Obstteller wieder bunter, und die ersten Erdbeeren aus regionalem Anbau bahnen sich den Weg in die Supermärkte. Wie wäre es mal mit einer Kombination aus den roten Früchten und Käsekuchen?
Die Museumspädagogin Christine Glenewinkel führt das stilechte Trinken eines Tees in feiner Gesellschaft vor. Foto: Ingo Wagner Hafenmuseum in Bremen: Tee-Verkostung in Lagerräumen Matcha Latte, Ingwer-Zitronenmyrte, Masala Chai - Teetrinken liegt auch bei jungen Leuten im Trend, das Sortenangebot wächst rapide. Bei einer Verkostung kann man ganz neue Geschmäcker erleben - und erfahren, dass Tee auch als Geldanlage empfohlen wird.
Cupcakes müssen keine süße Zuckerbombe sein: Sie schmecken auch herzhaft mit einem Paprika-Frischkäsefrosting. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de Rezept für herzhafte Cupcakes Frischkäse ist an sich eher neutral. Deswegen lässt er sich auch zu Frosting für eine herzhafte Cupcake-Variante verarbeiten. Perfekt für alle, die es weniger süß wollen.