Eis-Sandwiches

31.07.2019
Lust auf Eis? Wer etwas Variantenreiches anbieten will, der kann seine selbst gemachte Eiscreme auch mal ganz praktisch zwischen zwei Waffeln packen.
Für die Zubereitung der Eis-Sandwiches benötigt man eine Eismaschine und ein Waffeleisen. Foto: Mareike Winter/www.biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn
Für die Zubereitung der Eis-Sandwiches benötigt man eine Eismaschine und ein Waffeleisen. Foto: Mareike Winter/www.biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Bei heißen Temperaturen gibt es nichts Besseres als selbst gemachte Eiscreme in allen Variationen. Meine Eissandwiches sind die perfekte Möglichkeit, übrig gebliebene Waffeln und Eiscreme zu kombinieren.

Ein weiterer Pluspunkt: Durch die Waffeln bleiben die Hände perfekt sauber. Und sie lassen sich schon einzeln portioniert einfrieren. Ich kann mir die Waffelsandwiches mit ganz unterschiedlichen Eissorten vorstellen. Wie wär's zu Beginn mit ganz klassischer Schokoladeneiscreme? Mit einem Hauch Likör?

Rezept für 8 Sandwiches:

Zutaten für die Eiscreme:

25 g Kakaopulver zum Backen, 80 g Zucker, 200 ml Milch, 200 ml Sahne, 50 ml Likör (z.B. Wildfrucht-Sahne-Likör); 100 g Schokotröpfchen

Zubehör: Eismaschine

Zubereitung:

1. Alle Zutaten (bis auf die Schokotröpfchen) in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

2. Die Masse in eine Eismaschine füllen und ca. 1 Stunde rühren lassen. Dann die Schokotröpfchen dazugeben und 5 Minuten weiter rühren.

3. Die Eismasse in eine Schüssel geben und über Nacht gut durchfrieren lassen.

Zutaten für die Waffeln (ca. 3 Stück):

65 g weiche Butter, 40 g Zucker, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 1 Ei, 125 g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver, 90 ml Milch, Öl für das Waffeleisen

Zubehör: Waffeleisen, Pinsel

Zubereitung:

1. Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren.

2. Ei, Mehl, Backpulver und Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

3. Das Waffeleisen vorheizen und mit etwas Öl bestreichen.

4. Nacheinander den Teig zu Waffeln abbacken.

5. Die Waffeln komplett auskühlen lassen. Dann in die einzelnen Herzchen teilen.

6. Von der Eiscreme große Kugeln abstechen und je eine Kugel zwischen zwei Waffelherzen positionieren.

7. Etwas festdrücken und die Eissandwiches einfrieren.

Mehr unter https://www. biskuitwerkstatt.de/

Biskuitwerkstatt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Gurken, Fleisch, Schinken und Käse: Das sind die Grundzutaten für ein leckeres Cuban Sandwich. Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de/dpa-tmn Cuban Sandwiches Spätestens seit dem Film «Kiss the Cook» steht jeder auf die köstlichen Cuban Sandwiches. Als der Koch Carl Casper seinen Souschef das Carne Asada kosten lässt, antwortet dieser «Wow, krasser Scheiß!» Besser kann man den Geschmack dieses Sandwiches nicht beschreiben.
In den Schinkenröllchen stecken plattgewalztes Brot, Käse und eine herzhafte Gewürzpaste. Foto: Julia Uehren Rezept für Käsesandwiches in knusprigem Schinkenmantel Einfach und lecker: Das Grilled Cheese Sandwich ist ein Klassiker der amerikanischen Küche. Foodbloggerin Julia Uehren stellt ein Rezept vor, das vor allem Bacon-Fans einmal ausprobieren sollten.
Essen fotografieren: Ein neues Essenskult breitet sich aus. Foto: Sophia Kembowski Wenn Ernährung zur Ersatzreligion wird Alte Wertesysteme wie Religion und Familie verlieren an Bedeutung. Diese Lücke füllt bei vielen Menschen inzwischen ein bestimmter Ernährungsstil. Für manche wird daraus sogar eine Ersatzreligion. Andere begeistern sich für «Essensporno». Warum?
Eisberg- und Gemüsesalate bleiben länger knackig und eignen sich daher auch für die Zubereitung einer Proviant-Mahlzeit. Foto: Jan-Philipp Strobel An heißen Tagen: So bleibt Eisbergsalat knackig An warmen Sommertagen ist leichte Kost angesagt - auch in der Mittagspause. Der Klassiker bei Hitze ist ein frischer Salat. Wird er schon zu Hause vorbereitet, wählt man am besten einen Eisbergsalat.