Das Bier wird teurer

13.11.2018
Unter den alkoholischen Getränken ist Bier sehr beliebt bei den Deutschen. Nun müssen sich die Biertrinker auf steigende Preise gefasst machen. Schuld ist der trockene Sommer.
Der Preis für Bier wird voraussichtlich steigen. Foto: Roland Weihrauch
Der Preis für Bier wird voraussichtlich steigen. Foto: Roland Weihrauch

Nürnberg (dpa) - Wegen der mageren Hopfen- und Getreideernte in diesem Jahr müssen sich Biertrinker auf steigende Preise einstellen. «Mit zwei Prozent ist es nicht mehr getan. Es muss zu einer spürbaren Preisveränderung kommen», sagte ein Sprecher der Privaten Brauereien Bayern auf der Messe Braubeviale.

Wegen des extrem trockenen Sommers sei die Hopfenernte in Deutschland heuer schlechter ausgefallen. Weltweit sei die Lage zwar nicht ganz so angespannt, aber «deutsche Brauer versuchen weitgehend, sich mit deutschem Hopfen zu versorgen».

Auch die Erträge bei Gerste und Weizen seien geringer und die Rohstoffe damit teurer. Zuvor hatten mehrere Medien über den Preisanstieg berichtet.

Braubeviale Pressemappe


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Auswahl an Bier ist gigantisch - verschiedene Arten von Malz, Hopfen und Hefe und unterschiedliche Braustile machen den Unterschied. Foto: Florian Schuh Helles, Weizen, Pils: Welches Bier zu wem und wozu passt Ein Allrounder unter den Bieren und der passende Gerstensaft zur Schwarzwälder Kirschtorte: Trotz Reinheitsgebot ist Bier nicht gleich Bier - im Gegenteil. Wo die Unterschiede sind - und welches Essen beispielsweise zum Weizen passt.
Orientierung in der vielfältigen Weingüter-Landschaft versprechen gleich drei Weinführer: «Gault&Millau», «Eichelmann» und «Vinum Weinguide». Foto: Daniel Karmann Weinführer 2019 küren die besten Weine Orientierung in der vielfältigen Weingüter-Landschaft versprechen gleich drei Weinführer. «Gault&Millau», «Eichelmann» und «Vinum» setzen eigene Akzente. Für die neuen Ausgaben wurden jeweils mehr als 10.000 Weine verkostet.
Phillip Roberts kreiert sein Bier zu Hause. Dabei verwendet er auch getrocknete Kaffeekirschen-Schalen (sog. Cascara). Foto: Monika Skolimowska Reinheitsgebot: Viele Bierkreationen nicht erlaubt Der 500. Jahrestag des Reinheitsgebots wird gefeiert - doch einige Brauer in Deutschland fühlen sich durch das Lebensmittelgesetz in ihrer Kreativität eingeschränkt. Sie machen Bier mit Rhabarber, Kümmel oder Kaffee - und brauen deshalb im Ausland.
Chia-Samen (dunkel),Quinoa Pops und Plätzchen mit Matcha-Teepulver: All das gehört zum Trend der Superfoods. Foto: Roland Weihrauch/dpa Siegeszug des Superfoods? Steigende Umsätze mit Chia und Co. Lange waren zucker- und fettreduzierte Produkte trendy in deutschen Supermarktregalen. Nun macht sich das «Superfood» in den Läden breit - und die Branche freut sich über rasant steigende Umsätze.