Cafeteria Heldenrechhalle Christel Schäfer

~ km Zum Schaumbergkreuz 2, 66636 Tholey
Auf einen Blick: Cafeteria Heldenrechhalle Christel Schäfer finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Tholey, Zum Schaumbergkreuz 2. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Cafeteria Heldenrechhalle Christel Schäfer eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Cafés, Bäckereien und Bistros.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068536733. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.boxclub-schaumberg.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (781) Alle anzeigen
Süß in den Tag starten: Mit Schokolade umhüllte Aroniabeeren werden in Bulgarien schon morgens zum Kaffee gegessen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren Puh, wie sauer! Rohe Aroniabeeren schmecken säuerlich-herb. Die Bulgaren verarbeiten sie deshalb zu lecken Speisen weiter.
60 Tage reift er: Bulgarischer Schafskäse hat einen kräftigen Geschmack - er lässt sich gut mit etwas Süßem wie Marmelade kombinieren. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert Wer an bulgarisches Essen denkt, dem fällt der typische Schafskäse ein. Interessant ist, dass ihn die Bulgaren sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen essen.
Bunte Mischung: Wem Rote Bete allein zu langweilig ist, kann sie mit Gelber Bete und rot-weißer Chioggia-Bete kombinieren. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche Kontraste machen Appetit. Denn das Auge isst schließlich mit. So ist es eine gute Idee ein Kartoffelgratin mit verschiedenen Beete-Arten aufzupeppen. Das geht so:
Stockmeyer hat dieser Teewurst zurückgerufen. Foto: Lebensmittelwarnung.de/dpa Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen Verbraucher werden gewarnt, Teewurst des Herstellers Stockmeyer zu konsumieren. Bei einer Kontrolle wurden krankheitserregende Salmonellen nachgewiesen. Das Unternehmen erklärt, welche Produkte genau betroffen sind.