Birne trifft Pflaume: So gelingt ein herbstlicher Obstsalat

03.11.2020
Im Herbst schrumpft die Auswahl an saisonalem Obst. Doch gut, dass es die Birne gibt: Sie ist gesund und harmoniert bestens mit Schokolade - zum Beispiel in einem Obstsalat mit winterlichen Gewürzen.
Wenn Birne und Pflaume sich zusammen tun: Für den nötigen Biss in diesem Salat sorgt das Schoko-Nuss-Crunch als Topping. Foto: Ariane Bille/BVEO/dpa-tmn
Wenn Birne und Pflaume sich zusammen tun: Für den nötigen Biss in diesem Salat sorgt das Schoko-Nuss-Crunch als Topping. Foto: Ariane Bille/BVEO/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Jetzt gibt es keine heimischen Beeren mehr, dafür aber Birnen: Mit feinen Aromen und vielen Sorten sind die Früchte die perfekte Zutat für die Herbstküche.

Birnen enthalten Karotin, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Das sättigt und macht sie zur idealen Zwischenmahlzeit, erläutert die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse.

Frische Birnen erkennen Verbraucher beim Einkauf an ihrer festen Schale und einem angenehmen Duft. Trotz ihrer Verwandtschaft sollte man das Obst nicht zusammen mit Äpfeln aufbewahren, da die Birnen durch das Ethylengas der Äpfel schneller reifen. Birnen mögen es dunkel und kühl, der Kühlschrank ist ihr idealer Aufbewahrungsort.

Lecker schmecken Birnen auch als Obstsalat in Kombination mit Pflaumen und einem Schoko-Nuss-Crunch, das man zum Beispiel nach dem folgenden Rezept zubereiten kann:

Zutaten für zwei Personen: 1 daumengroßes Stück Ingwer, 1 Bio-Zitrone, 1 Zimtstange, 2 EL Honig, 250 g Pflaumen, 2 Birnen, 1 Zweig Minze, 80 g Zartbitter-Schokolade, 20 g Mandelblättchen, 40 g Haferflocken, 1 Prise Meersalz, 150 g griechischer Joghurt

Zubereitung:

1. Den Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Zitrone waschen, trocken reiben, Schale abreiben und Saft auspressen. Zitronensaft und -schale, Ingwer, Zimtstange und Honig in einem Topf aufkochen, karamellisieren und ziehen lassen.

2. Währenddessen die Pflaumen waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Birnen waschen, Kerngehäuse entfernen und klein würfeln. Minze waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Alles zusammen in eine Schüssel geben. Ingwer, Zitronenschale und Zimt aus dem Honig-Dressing nehmen und das Dressing über das Obst träufeln, gut vermischen und ziehen lassen.

3. Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Schokolade in einem Wasserbad erhitzen und gut mit Mandelblättchen, Haferflocken und Meersalz vermischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in der Mitte des Ofens etwa zehn Minuten lang backen, bis es knusprig ist, dabei immer wieder wenden.

4. Den Obstsalat auf Schälchen verteilen, einen Klecks Joghurt an die Seite geben und mit dem Schoko-Crunch bestreuen.

© dpa-infocom, dpa:201103-99-192147/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der «Virgin Mojito» ganz ohne Alkohol: Dazu kommen Limonen- und Zuckersirup, Minze und Limette ins Glas, zum Schluss Soda und Eis. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn So lecker kann die Kopie schmecken: Cocktails ohne Alkohol Genuss geht auch ohne Alkohol. Das beweisen Mocktails - die alkoholfreie Version des Cocktails. Mit den richtigen Zutaten lassen sich die Mixgetränke auch zu Hause leicht zubereiten.
Birnen haben im Herbst wieder Saison. Wenn der Stiel nachgibt, sind die Früchte reif genug. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Stiel der Birne verrät Reifegrad Herbstzeit ist Birnenzeit. Supermärkte und Wochenmärkte bieten derzeit eine große Auswahl. Doch woran erkennen Verbraucher, ob die Früchte schon reif sind?
Birnen können Gerichten eine süßliche Note geben. Sie machen sich auch gut in einem herbstlichen Salat mit Rucola und Walnusskernen. Foto: Monique Wüstenhagen Birnen passen gut in einen herbstlichen Salat Im Herbst können Hobbyköche noch aus dem Vollen schöpfen: Nicht nur Kürbisse, Kohl und Pilze haben jetzt Saison, sondern auch einige Obstsorten. Für einen gemischten Salat passend zur Jahreszeit eignen sich etwa Birnen.
Der Hafer-Orangen-Cookie wird zunächst für zehn Minuten ohne Deckel gebacken. Dann kommt Frischkäse hinzu und für weitere fünf Minuten der Deckel drauf. Schließlich muss der Keks bei geschlossenem Deckel für 15 Minuten abkühlen. Foto: Akiko Ida/Jan Thorbecke Verlag/dpa-tmn Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne Was ist besser als ein Keks? Na, ein sehr großer Keks! Skillet Cookies sind Riesenkekse, die in der Pfanne gebacken und verfeinert werden - etwa mit Salzstangen-Krümel oder karamellisierten Birnen.