Henning Baumann

Anja's Weinstube

~ km Saarbrücker Str. 23, 66424 Homburg

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Geschlossen
Dienstag: 16:00 - 23:00
Mittwoch: 16:00 - 23:00
Donnerstag: 11:30 - 23:00
Freitag: 11:30 - 23:00
Samstag: 11:30 - 23:00
Sonntag: 11:30 - 23:00
Jetzt geöffnet (bis 23:00 Uhr)
Gutbürgerlich und dennoch mit viel Stil – das ist Anja's Weinstube! Qualität hat in diesem Restaurant oberste Priorität. Deshalb achtet das Team besonders auf die Auswahl der Zutaten, die für Speisen und Getränke verwenden werden.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (1217) Alle anzeigen
Der EuGH in Luxemburg hat entschieden: Eierlikör darf keine Milch enthalten. Foto: Arne Immanuel Bänsch Eierlikör nur echt ohne Milch Mit den Zutaten beim Eierlikör ist nicht zu spaßen: Nach einem höchstrichterlichen Urteil darf das gelbe Getränk neben Alkohol nur Eigelb, Eiweiß, Zucker, Honig und Aromastoffe enthalten. Eine deutsche Firma hätte dies gern anders gehabt.
Die Winzer melden die größte Erntemenge seit 1999. Auch die Weinqualität dürfte in diesem Jahr besonders hoch ausfallen. Foto: Boris Roessler Winzer ziehen beste Bilanz seit 1999 Nur noch wenige Trauben hängen an den Reben, aufgehoben etwa für eine Beerenauslese. Der Rest - insgesamt 10,7 Millionen Hektoliter Most - reift in Tanks und Fässern nach der Gärung zu Wein. Und nicht nur die Menge macht den Winzern Hoffnung.
Mehr Deutsche griffen 2017 zu Weißwein. Dies könnte an einer bewussteren Ernährung liegen. Denn Weißweine sind meist leichter als Rotweine. Foto: Andreas Arnold Weißweine liegen im Trend Rot oder Weiß? Diese Frage stellen sich viele Konsumenten, wenn sie vor dem Weinregal stehen. Natürlich rot, hieß die Antwort meistens in den vergangenen Jahren. Das aber ändert sich allmählich.
Bier hat jede Menge Kalorien. Wie viele, soll künftig auf dem Etikett stehen. Foto: Arno Burgi Brauereien informieren über Bierbauch-Risiko Die Brauer wollen künftig schon auf dem Etikett über den Kaloriengehalt des Gerstensaftes Auskunft geben. Und drängen Winzer und Spirituosenhersteller, ihrem Beispiel zu folgen. Das ist vielleicht nicht ganz uneigennützig.